02.07.2018 M-Files, führender Anbieter für intelligentes Informationsmanagement, freut sich über die intensive Zusammenarbeit mit dem neuen M-Files-Silber-Partner und Microsoft-Dynamics-Spezialisten TSO-DATA.

Das Business-Systemhaus aus Osnabrück gehört zu den führenden Experten für Microsoft Dynamics in Deutschland mit einem klaren Fokus auf mittelständische Kunden und ihre speziellen Anforderungen. Als wichtiges Ergebnis der Kooperation hat TSO-DATA einen Konnektor für die Integration von M-Files mit der ERP-Lösung Dynamics NAV von Microsoft geschaffen. Mit dem DMS-Connector lassen sich Belege wie z.B. Rechnungen und Lieferscheine oder elektronische Dokumente und E-Mails einfach sowohl mit Stammdaten wie beispielsweise Artikeln, Kontakten, Kreditoren oder Debitoren als auch mit Vorgängen in Einkauf oder Verkauf wie Anfragen, Bestellungen oder Aufträgen in Microsoft Dynamics NAV verknüpfen und an M-Files übertragen. So werden alle NAV-Belege automatisiert archiviert. Dabei versieht M-Files alle Dokumente aus NAV automatisch mit den passenden Metadaten, die den geschäftlichen Kontext des Dokuments herstellen. Die automatische Verschlagwortung steigert die Daten- und Prozessqualität und reduziert die Prozesskosten. Zusätzlich besteht die Möglichkeit einer manuellen Verknüpfung von Dateien per drag and drop. Getreu dem M-Files-Motto "was-statt-wo" müssen sich die Nutzer keine Gedanken zu Ablage- oder Ordnerstrukturen machen. Über die Metadaten sind alle abgelegten Dokumente schnell wieder auffindbar und Zusammenhänge zwischen verschieden Dokumenten werden transparent. Gescannte Belege aus der täglichen Eingangspost können einfach mit dem Vorschau-Viewer in Dynamics NAV gesichtet und den entsprechenden Vorgängen zugeordnet werden. Die Dynamics-NAV-Nutzer arbeiten weiterhin in ihrer gewohnten Umgebung und haben alle relevanten Dokumente geordnet im Zugriff. Das macht die Bedienung besonders anwenderfreundlich. "Wir sind stolz darauf, dass sich immer mehr innovative Spezialisten wie TSO-DATA unserem Partnernetzwerk anschließen", erklärt Dirk Treue, Channel Marketing Manager bei M-Files. "Durch die zunehmende Bandbreite an Konnektoren werden immer mehr Anwendungen für M-Files erschlossen. Immer mehr Nutzer profitieren so von unserem revolutionär einfachen Ansatz, Informationen übergreifend und nach Relevanz geordnet zu nutzen."

Weitere Informationen:
https://www.m-files.com/de