09.07.2018 Gute Zustelllösungen, die den Bedürfnissen sowohl der Verbraucher als auch der Onlinehändler gerecht werden, sind für eine dynamische Entwicklung des grenzüberschreitenden Onlinehandels in Europa eine wichtige Voraussetzung.

In einer Studie für die Europäische Kommission untersucht WIK-Consult Entwicklungen und Trends bei Angebot und Nachfrage von Zustelllösungen für den grenzüberschreitenden Onlinehandel in Europa. Die Studie soll eine umfassende Hintergrundanalyse für die Diskussion möglicher Initiativen und Maßnahmen zur Förderung des grenzüberschreitenden Onlinehandels liefern. Als ein wichtiges Element der Studie hat WIK-Consult jetzt eine Onlinebefragung zu Erfahrungen und Erwartungen der Unternehmen gestartet, die online Waren ins Ausland verkaufen und zustellen lassen. Interessierte Onlinehändler sind bis Anfang September 2018 eingeladen, an dieser Befragung teilzunehmen und Brüssel über Herausforderungen und Verbesserungswünsche im grenzüberschreitenden Versand zu informieren. Die englischsprachige Befragung ist über die gesicherte Webseite wik-parcel-study.eu erreichbar.

Weitere Informationen:
https://wik-parcel-study.eu