30.07.2018 Der Spezialist für Dokumenten- und Informationslogistik Rhenus Archiv Services übernimmt zum 1. August den Archivierungsdienstleister Aktendepot Rhein-Main

Das Unternehmen aus Flörsheim am Main hat sich in den letzten Jahren einen Namen als Dienstleister im Bereich der Aktenlagerung und Digitalisierung mit Fokus auf die Inkasso-Branche und Automobilindustrie gemacht. Rhenus Archiv Services übernimmt die überwiegend in Hessen ansässigen Kunden und wird deren Archivbestände sukzessive in die eigenen Sicherheitsarchive nach Frankfurt am Main und Gießen umlagern. "Wir wollen uns gemeinsam mit den Kunden weiterentwickeln und sind uns sicher, dass wir unsere neuen Kunden auch bei allen Herausforderungen, die die digitale Welt im Bereich der Dokumenten- und Informationsprozesse mit sich bringt, professionell unterstützen können", sagt Till-Martin Schuldt, Geschäftsführer der Rhenus Archiv Services. Die Kunden von Aktendepot Rhein-Main profitieren künftig von einer Vielzahl an Services sowie höheren Sicherheitsstandards. Alle 15 Sicherheitsarchive und das Rechenzentrum der Rhenus Archiv Services in Deutschland sind nach ISO 27001 für Daten- und Informationssicherheit zertifiziert. Das Sicherheitsarchiv in Frankfurt am Main verfügt zudem über eine Zertifizierung nach GLP (Gute Laborpraxis) für die Aufbewahrung von Unterlagen der Pharmaindustrie. "Es ist mir eine Herzensangelegenheit, die langjährig aufgebauten und guten Geschäftsbeziehungen mit unseren Kunden an einen verlässlichen, finanzstarken und zukunftsorientierten Partner zu übergeben", so Klaus Kipper, Geschäftsführer von Aktendepot Rhein-Main, der zudem bestätigt: "Insbesondere die Umsetzung der DSGVO in unserem Betrieb sowie benötigte Flächenerweiterungen konnten wir so gemeinsam mit Rhenus meistern." Auch nach der Übernahme bleibt er Rhenus Archiv Services verbunden und übernimmt künftig die Regionalvertriebsleitung in Hessen.

Weitere Informationen:
www.office-systems.de