20.08.2018 Der elektronische Rechnungsaustausch in und mit der öffentlichen Hand ist einer der wesentlichen Bestandteile für eGovernment und bedeutet zeitnah erhebliche Anpassungen für alle Beteiligten.

Um die reibungslose Umstellung für Verbandsmitglieder, Firmen, Ämter und Behörden sowie Institutionen zu unterstützen und etwaige Probleme rechtzeitig adressieren zu können, hat der Verband elektronische Rechnung (VeR) jetzt ein erstklassiges Expertengremium berufen. Der neue Arbeitskreis eGovernment wird über das Thema E-Invoicing für den Bereich B2G informieren, Entwicklungen begleiten, Best-Practice-Verfahren erarbeiten sowie Vorschläge für die Umsetzung in der öffentlichen Verwaltung und in Unternehmen präsentieren. Dazu VeR-Vorstandsvorsitzender Stefan Groß: "In den letzten Wochen und Monaten hat sich gezeigt, dass noch immer große Unsicherheit beim elektronischen Rechnungsaustausch in und mit der öffentlichen Hand besteht. Und das, obwohl die Uhr - zumindest für die Rechnungsempfänger des Bundes - immer lauter tickt. Wir freuen uns deshalb sehr, dass wir unser umfangreiches passives Informationsangebot auf www.verband-e-rechnung.org nun um eine weitere Fach-Komponente erweitern können." Die Leitung des VeR Arbeitskreises übernahm Dr. Donovan Pfaff, Geschäftsführer der Bonpago GmbH. Seit 18 Jahren gehört er zu den Vordenkern der Branche. Sein Buch "Financial Supply Chain Management" gilt als Standardwerk für den elektronischen Rechnungsaustausch. "Unser Arbeitskreis wird sich eng mit anderen nationalen Gremien wie dem Forum elektronische Rechnung Deutschland (FeRD) oder dem Deutschen Städte- sowie Landkreistag vernetzen", so Dr. Donovan Pfaff. In dieser Konstellation wird der Arbeitskreis eGovernment die verfügbaren Kompetenzen zentralisieren und in Zusammenarbeit mit der öffentlichen Verwaltung das Thema E-Rechnung zielführend weiterbringen.

Weitere Informationen:
www.bonpago.de