10.09.2018 Ein wichtiger Bestandteil jedes Kundenprojektes im Anlagen- und Sondermaschinenbau ist die Erstellung einer vollständigen und spezifischen Dokumentation des jeweiligen Produkts.

Die einzelnen Bestandteile dieser Gesamtdokumentation stammen nahezu immer aus unterschiedlichen Quellen und liegen in unterschiedlichen Formaten bzw. Qualitäten vor. Mit Direct Publishing, einer Softwarelösung von Seal Systems, werden diese Daten und Dateien automatisiert und in der richtigen Reihenfolge zu einem neuen Dokument in einem einheitlichen Layout zusammengestellt. Die Zusammenstellung einer umfangreichen Dokumentation aus diesen oft verteilt liegenden Einzeldokumenten ist in der Regel eine mühevolle, langwierige und auch fehleranfällige Arbeit. Der gesamte Bereitstellungsprozess der technischen Dokumentation kann durch den Einsatz von
Direct Publishing in DPF-Technologie von Seal Systems weitgehend automatisiert und qualitativ verbessert werden. Mit Direct Publishing werden Daten und Dateien automatisiert zu einem neuen Dokument zusammengestellt, selbst wenn sie an verteilten Standorten liegen. Mit Direct Publishing bekommt die Dokumentation gleichzeitig vollautomatisch ein durchgängiges Layout und Dateiformat, ebenso wie beispielsweise ein Inhaltsverzeichnis und Seitenzahlen. Inhalt und Struktur der Dokumentationen können während der Erstellung bzw. Projektlaufzeit effizient erweitert und angepasst werden. Ausgeliefert werden kann die Dokumentation anschließend in Papierform oder elektronisch. Unternehmen, die Direct Publishing einsetzen, erreichen somit eine Standardisierung ihrer Dokumentationsstruktur, eine hohe Prozesssicherheit und eine Einsparung von Zeit, Geld und Ressourcen. In einem neuen White Paper stellt Seal Systems die Möglichkeiten von Direct Publishing ausführlich vor.

Das White Paper kann hier angefordert werden: https://www.direct-publishing.

Weitere Informationen:
www.sealsystems.de