24.07.2017   Das Berliner Start-up Digitalkasten (www.digitalkasten.de) revolutioniert die Bearbeitung der täglichen Post.

Briefe und Rechnungen können bequem am Smartphone gelesen, sortiert und sicher archiviert werden. Jeder kann zu jeder Zeit auf seinen digitalen Briefkasten zugreifen. Digitalkasten bietet eine neue, schnelle, sichere und nutzerfreundliche Fullservice-Lösung, die bereits 1000 Kunden einsetzen: Zunächst erstellt das Start-Up einen Nachsendeantrag für den Kunden. Dessen tägliche Post wird an das Partner-Scanzentrum von Digitalkasten geschickt, vollautomatisch, ohne menschliches Zutun eingescannt und dem Kunden am gleichen Tag bis 15:00 Uhr als PDF zur Verfügung gestellt. Per Web- oder Mobile-App (iOS oder Android) bzw. per Mail kann er bequem von überall aus darauf zugreifen und seine Post lesen, sortieren und archivieren. Wer möchte, kann sie sich anschließend auch nach Hause schicken, im Scanzentrum archivieren oder vernichten lassen. Digitalkasten-CEO Leo Laun: "Wir wollen die moderne Arbeitswelt ein Stück weit komfortabler machen: Menschen sollen ihre Post überall auf der Welt und in jeder gewünschten Situation empfangen, sortieren und archivieren können, digital und bequem." Um das Briefgeheimnis zu wahren, nutzt Digitalkasten ein ISO-zertifiziertes Partner-Scancenter, das die Post automatisiert öffnet, scannt und digital ablegt. Um diese Sicherheit zu gewährleisten, ist das Partner-Scancenter nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert. Das Scancenter wurde zudem durch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik geprüft.

 

Weitere Informationen:
www.digitalkasten.de