th3 ViPrint Polypropylenfo07.08.2017   Papyrus Deutschland hat sein Sortiment um ViPrint Polypropylenfolie erweitert.

Diese Folie findet sowohl in der Werbetechnik, im Verpackungs- als auch im grafischen Bereich Anwendung. Papyrus bietet mit ViPrint ab sofort Druckereien, Kunststoffverarbeitern sowie Herstellern von Verpackungen und Bürobedarfsmitteln ein Sortiment an Polypropylenfolien. Aufgrund der beidseitigen Coronavorbehandlung gelingen Sieb-, UV-Offset- und digitaler UV-Flachbettdruck, Folienkaschierung, Rillen, Nuten, Stanzen, Nähen, Klammern und Verkleben sowie thermisches und Ultraschall-Verschweißen. ViPrint Polypropylenfolien lassen sich nicht nur gut bedrucken und weiterverarbeiten, sondern sie können auch recycelt werden. Ein weiteres Papyrus-Produkt für die Weiterverarbeitung ist der grafische Premiumkarton Ensocoat, der durch hohe Falzfestigkeit überzeugt und beim Rillen, Nuten, Stanzen und Prägen eine hohe Belastbarkeit bietet. Ensocoat besitzt eine hohe Weiße von 135 CIE und kommt sowohl im Verpackungsbereich als auch für Mappen, Postkarten und andere grafische Anwendungen zum Einsatz. Veredelungen wie Prägungen, Folienkaschierungen oder Lackierungen gelingen ebenfalls mit Ensocoat. Papyrus bietet den einseitig- und zweiseitig doppelt gestrichenen Karton in den Flächengewichten von 190 bis 500 g/m² an. Das Produkt ist FSC-zertifiziert und besitzt das EU-Ecolabel.

 

Weitere Informationen:
www.papyrusgroup.com