05.03.2018 Avery Zweckform bringt ein neues Versand-Etiketten-Sortiment auf den Markt, zu dem neben Klein- und Großpackungen verschiedener Etiketten-Formate auch Thermodirekt- und Thermotransfer-Etiketten sowie Warn-Etiketten und Sicherheitssiegel im praktischen Kartonspender gehören.

Damit bietet der Etiketten-Erfinder und -Marktführer ein umfassendes Angebot für die Bedürfnisse der boomenden Versandbranche. Denn ganz gleich, ob Onlinehandel, Logistik, Postbearbeitung oder Direktmarketing, die Zahl der versendeten Briefe, Pakete und Päckchen steigt in allen Branchen rapide an und somit auch der Bedarf nach zuverlässigen Etikettierlösungen. Das Etiketten-Sortiment für den Paketversand ist mit 39 Artikeln für alle gängigen Drucktechnologien geeignet. Unter anderem gibt es jetzt für Power-User die zwei wichtigsten Formate für den Paketversand in 300-Blatt Packungen. Auch dem hohen Bedarf an Thermo-Etiketten wird Avery Zweckform gerecht. 43 Prozent der Versender verwenden neben Inkjet- oder Laserdruckern spezielle Thermo-Etikettendrucker - Avery Zweckform hat daher ab sofort acht Thermodirekt- und Thermotransfer-Etikettenpackungen im Angebot. Vorgedruckte Warnetiketten und Sicherheitssiegel komplettieren das Sortiment. Diese offeriert das Unternehmen in praktischen Spenderboxen, aus denen die Etiketten dank Trägerperforation einfach entnommen und abgetrennt werden können. So lassen sich zerbrechliche und sensible Waren im Handumdrehen mit dem notwendigen Hinweis versehen.

 

Weitere Informationen:
www.avery-zweckform.com