11.06.2018 Mit dem ersten Spatenstich für sein neues Innovationszentrum in Rosemont bei Chicago stärkt DHL seine globale Innovationskraft in der Region Americas.

Dort erhalten Besucher dann einzigartige Einblicke in die Zukunft der Logistik. Wie das DHL Innovation Center in Troisdorf bei Bonn und das DHL Asia Pacific Innovation Center in Singapur wird das Americas Innovation Center die Technologien und Innovationen auf dem Gebiet der Logistik zeigen, die in der Region bereits zum Einsatz kommen. Darüber hinaus wird von dort aus die kooperative Entwicklung von Logistik- und Lieferkettenlösungen vorangetrieben. Die Eröffnung ist für den Sommer 2019 geplant. "Mit unserem dritten internationalen Innovationszentrum werden wir eine Plattform für Forschung und kooperative Innovation zwischen Kunden von DHL, Start-ups, der akademischen Welt, Industriepartnern und Innovationsexperten in der Region Americas schaffen", erläutert Matthias Heutger, SVP, Global Head of Innovation & Commercial Development bei DHL. "Mit diesem visionären Innovationszentrum wird unsere weltweite Führungsposition im Bereich logistischer Innovationen in einem unserer wichtigsten Märkte weiter gestärkt und ausgebaut. So können wir erfolgreiche Partnerschaften mit Technologieführern und innovativen Start-ups in der Region noch mehr vertiefen." Das neue Americas Innovation Center wird Logistikinnovationen und Robotiklösungen von DHL zeigen. Das Zentrum gewährt Kunden und Partnern einen Einblick in die Zukunft der Logistik und präsentiert Visionen, wie die Welt und ihre Transportinfrastruktur im Jahr 2050 aussehen könnte. Darüber hinaus werden die neuesten Technologietrends in den Bereichen Robotik, Automatisierung, künstliche Intelligenz, autonomes Fahren, Internet der Dinge und virtuelle Realität vorgestellt - all diese Technologien werden bereits vom Konzern getestet oder implementiert.

 

Weitere Informationen:
www.dpdhl.com