30.07.2018 Die Softwareanbieter Inxmail und SAP haben einen generischen Adapter entwickelt, mit dem sich E-Mail-Service-Provider (ESP) nahtlos und ohne Programmieraufwand an die SAP Hybris Marketing Cloud anbinden lassen.

Damit ist Inxmail der erste Anbieter, der diese Anbindung ermöglicht und erfolgreich im Einsatz hat. Beim Versand von Newslettern und One-to-One-Mails sichert die Versandtechnologie von Inxmail hohe Zustellraten sowie einen rechtssicheren E-Mail-Versand. Einer der größten deutschen Homeshopping-Anbieter hat diese Technologie bereits im Einsatz und versendet Mailings aus der SAP Hybris Marketing über Inxmail. Die Anbindung erfolgt nach dem Best-of-Breed-Ansatz, bei dem Softwarelösungen mit unterschiedlicher Spezialisierung miteinander verbunden werden. Nach diesem Prinzip lassen sich einzelne Bausteine der IT-Infrastruktur jederzeit flexibel auszutauschen oder erweitern. Beim E-Mail-Versand über den generischen Adapter ist Daten- und Rechtssicherheit gewährleistet. Die IT-Infrastruktur von Inxmail ist in Deutschland gehostet und unterliegt damit strengen Zustellregularien und Datenschutzrichtlinien. Zudem ist Inxmail bei allen international relevanten Internet Service Providern als seröser Versender zertifiziert und Gründungsmitglied der Certified Senders Alliance (CSA), einem der größten Whitelisting-Projekte mit renommierten Anbietern. "Damit Newsletter und Transaktionsmails beim Versand über unsere Server zuverlässig ankommen, behalten wir Technologien, Markt und Rechtslage permanent im Blick", sagt Inxmail CEO Peter Ziras. "Um die Reputation unserer Versender sicherzustellen, prüft und optimiert unser Deliverability-Management-Team deshalb kontinuierlich die Qualitätskriterien für eine zuverlässige E-Mail-Zustellung." Einen lückenlosen Nachfassprozess ermöglicht darüber hinaus das Bounce-Management: Das versendende System erkennt automatisch E-Mail-Adressen, die nicht erreichbar sind und liefert ein detailliertes Reporting über zugestellte und nicht zugestellte Mailings. Die Versandtechnologie legt dabei Gründe für Rückläufer offen und steuert, je nach Art des Bounces automatisiert, ob die Adressen vorläufig weiter kontaktiert oder direkt gesperrt werden. Das schützt das Ansehen des Versenders.


Weitere Informationen:
www.inxmail.de