30.07.2018 Für komfortables Online-Shopping über Grenzen: GLS bietet im internationalen Versand jetzt in weiteren Ländern Wahlmöglichkeiten für Paketempfänger.

Der Paketdienst hat das Vereinigte Königreich an den FlexDeliveryService angeschlossen. Insgesamt sind nun 16 Länder Europas in allen Richtungen verbunden. Die grenzüberschreitende Verbindung mit dem FlexDeliveryService bietet vor allem für Online-Shopper Vorteile. Egal in welchem Land eine Bestellung erfolgt - GLS informiert Empfänger vorab in ihrer Landessprache über die geplante Zustellung. Sie können dann unter verschiedenen Optionen wählen und damit Zeit und Ort der Lieferung steuern. In den vergangenen Monaten waren bereits wichtige Märkte hinzugekommen: Frankreich, Spanien und Dänemark. Mit dem Vereinigten Königreich ist jetzt das Land mit dem europaweit größten E-Commerce-Markt an den FlexDeliveryService angebunden. Grenzüberschreitender Komfort beim Paketempfang hat hier besonderes Gewicht: Rund ein Drittel aller Online-Shopper in UK kauften 2016 und 2017 auch im europäischen Ausland ein. GLS bereitet die international flexible Zustellung für weitere Länder vor. Dazu gehören Bulgarien, Griechenland, Finnland, Portugal, die Schweiz und Italien. Außerdem wird GLS Ireland, das den FlexDeliveryService für Export-Pakete bereits anbietet, bald auch im Import nach Wunsch zustellen.

Weitere Informationen:
www.gls-group.eu