29.06.2015   Auf der Co-Reach stellte die Deutsche Post den Dialog Marketing Monitor 2015 vor.

Danach gaben deutsche Unternehmen für Dialogmarketing 27,3 Milliarden Euro aus, gefolgt von 27,1 Milliarden Euro für klassische Medien. Das Gesamtvolumen für Werbemaßnahmen betrug 74,2 Milliarden Euro. Mit 8,6 Milliarden Euro war der volladressierte Werbebrief das stärkste Einzelmedium, besonders beim Handel, der sein Budget dafür um 0,2 Milliarden auf rund 5,2 Milliarden Euro anhob. Das Wachstum des Onlinemarketings lässt nach und wächst nicht mehr so stark wie in den Vorjahren, im Gegensatz zum Social-Media-Marketing, das ein Plus zehn Prozent verzeichnen konnte, und das Mobile-Display-Advertising, das um 14 Prozent anstieg. Der Dialog Marketing Monitor 2015 kann heruntergeladen werden unter:

www.deutschepost.de/dmm