th 3 pitney-umfrage-4533024.10.2016   In seiner neuesten Jahresstudie "Pitney Bowes Global Online Shopping Survey" konstatiert Pitney Bowes eine wachsende Internationalisierung des Internet-Handels.

Dabei haben nicht nur 94 Prozent aller Befragten schon im Internet eingekauft, sondern 66 Prozent haben bereits auch im Ausland bestellt. In Singapur, Australien und Hongkong liegt diese Rate mit 85 bis 89 Prozent noch bedeutend höher. Auslands-Muffel sind die USA (45 %) und Japan (34 %). Ein besonderer Motor für die Grenzüberschreitung im Internet sind Käufe während Auslandsaufenthalten. Hier wird oft anschließend die ausländische Website des Lieferanten genutzt, besonders stark in Kanada, Südkorea und Australien (33 bis 35 %). Die neue Pitney-Bowes-Studie wurde von ORC International mit 13.000 Teilnehmern in 13 Ländern im August 2016 durchgeführt.

Weitere Informationen:
www.pitneybowes.com/de