th4---Bildquelle-VOI31.10.2016   Freesort, Konsolidierungs-Tochter von Francotyp Postalia, bietet ab sofort einen zertifzierten, gesetzeskonformen Service zum "ersetzendes Scannen" an.

Dabei wird nach einem fest vorgegebenen Verfahren gescannt, so dass das digitale Dokument zukünftig als Original gilt. Die zu Grunde liegende Papierunterlage kann anschließend vernichtet werden und sorgt damit für Platz im Archiv. Ab sofort werden bei Freesort die Kunden nach dem Standard "TR-Resiscan ready" des Verbandes Organisations- und Informationssysteme (VOI) bedient. Dafür wurde im Unternehmen auf der IT & Business-Messe in Stuttgart das entsprechende VOI-Cert-Zertifikat übergeben. Freesort-Chef Martin Swart (im Bild rechts): "Mit unserem TR-Resiscan-konformen Scanprozess adressieren wir nun zunächst kleine und mittlere Unternehmen, die einfach zu wenig Platz für ihr Papier haben. Ihnen eröffnen wir sichere und effiziente Kommunikationswege im digitalen Raum. Die Dokumente scannen wir zudem nicht nur ein, sondern extrahieren und klassifizieren die Inhalte nach den Vorgaben unserer Kunden - das spart Aufwände, so dass sie sich auf ihre Kernkompetenzen konzentrieren können."

Weitere Informationen:
https://www.freesort.de/