th4---DrescherVollmer07.11.2016   Die Drescher-Gruppe erweitert ihren Maschinenpark am Standort Offenburg durch drei neue Digitaldruck-Maschinen, eine Rialto 900 Inkjet Press sowie zwei Nuvera 288, alle von Xerox.

Damit baut das Unternehmen sein Dienstleistungsangebot im Bereich Transaktionsdruck und One-to-One-Marketing weiter aus, um insbesondere der stark gestiegenen Nachfrage nach personalisierten Druckaufträgen in kleineren Volumina zu entsprechen. Klaus Vollmer, Geschäftsführer Drescher Full-Service Versand GmbH (Bild): "Wir liefern unseren Kunden farbige, personalisierte Transpromotion- oder Dialogmarketing-Dokumente zu wirtschaftlich attraktiven Konditionen. Als innovativer Dienstleister können wir mit Inkjet-Druck und den damit verbundenen Prozessoptimierungen entscheidende Einsparungen erzielen." Mit der Rialto 900 steigt Drescher gleichzeitig in den Highspeed-Inkjet-Digitaldruck ein. Das Unternehmen wird dieses System, das einzige voll integrierte Rolle-Einzelblatt-Inkjet-Produktionsdrucksystem für Schmalbahnen, künftig für den Druck vollfarbiger Dialogmarketing-Produkte sowie für Transaktionsdokumente einsetzen, insbesondere für das neue Serviceprodukt "Briefportal". Mit den beiden neuen Nuvera 288 Drucksystemen werden hauptsächlich Personalisierungen bei vorgedruckten Erzeugnissen vorgenommen.

Weitere Informationen:
www.drescherdruck.de