17.12.2018 Sharp Business Systems hat sein Portfolio an leistungsstarken A3-Multifunktionssystemen um eine neue Serie von A4-Schwarzweiß-Lösungen erweitert.

Die neuen Modelle MX-B355W und MX-B455W sowie MX-B450W/MX-B350W und MX-B450P/MX-B350P wurden im Rahmen des Joint Venture von Sharp und Foxconn entwickelt. Sie bieten die gleichen leistungsstarken Workflow-Funktionen und die gleiche Benutzerfreundlichkeit wie die etablierten A3-Modelle von Sharp. Die neuen MFPs sind darauf ausgelegt, die unterschiedlichsten Arbeitsformen zu unterstützen und den Workflow in einer immer komplexeren Umgebung zu vereinfachen. So erlauben sie dank WLAN-Konnektivität das Drucken von mobilen Geräten, Tablets und Laptops aus. Über die App Sharpdesk Mobile können Anwender zudem gescannte Dokumente an ihre mobilen Geräte senden und sie von dort drucken. Die Modelle bieten zudem eine integrierte Funktion zum Abrufdruck, die Druckaufträge speichert und erst bei der Authentifizierung am Gerät ausgibt. Dokumente werden also nur dann gedruckt, wenn sich der Benutzer tatsächlich am Gerät befindet. So wird verhindert, dass sensible Dokumente unbeaufsichtigt im Druckerfach liegen bleiben. Eine externe Lösung zum Abrufdruck, die mit zusätzlichen Kosten verbunden wäre, entfällt. Für zusätzliche Sicherheit der verarbeiteten Informationen sorgt die mehrschichtige Sicherheitssuite von Sharp. Die MFPs verfügen über Druckgeschwindigkeiten von bis zu 45 Seiten/Min. sowie Scangeschwindigkeiten von bis zu 110 Seiten/Min. Die 7-Zoll-LCD-Touchscreen-Oberfläche ist individualisierbar und auf besonders hohe Nutzerfreundlichkeit ausgelegt. Zu den Funktionen, über die üblicherweise nur größere A3-Geräte verfügen, zählen unter anderem auch Office Direct Print und OCR-Konnektivität, welche das Digitalisieren, Speichern und Austauschen von Informationen deutlich erleichtern.


Weitere Informationen:
www.sharp.de