28.01.2019 Die Heidelberger Druckmaschinen AG will ihre Marktposition im wachsenden Verpackungsdruck weiter ausbauen.

Dazu will das Unternehmen seine langjährige Vertriebspartnerschaft mit dem größten chinesischen Hersteller von Bogenstanzen und Heißfolienprägemaschinen Masterwork Group Co., Ltd. erweitern. In diesem Zusammenhang beabsichtigt das im chinesischen Tianjin beheimatete Unternehmen, sich im Wege einer Barkapitalerhöhung aus genehmigtem Kapital unter Ausschluss des Bezugsrechtes der Aktionäre im Umfang von rund 8,5 Prozent am Grundkapital von Heidelberg zu beteiligen. Die Umsetzung einer solchen Kapitalmaßnahme bedarf der Zustimmung des Aufsichtsrats der Heidelberger Druckmaschinen AG. Durch die geplante Kapitalerhöhung kann Heidelberg einen weiteren langfristig orientierten strategischen Ankeraktionär gewinnen und gleichzeitig sein Eigenkapital stärken. "Vorstand und Aufsichtsrat von Heidelberg begrüßen die deutliche Vertiefung unserer seit Jahren erfolgreich etablierten Zusammenarbeit mit Masterwork. Dadurch erschließen sich uns weitere Potenziale im wachsenden Verpackungsdruck, vor allem im größten Einzelmarkt der Welt China. Wir erwarten eine deutliche Effizienzverbesserung durch eine bessere Auslastung unserer Werke weltweit. Ich möchte dabei betonen, dass dies nicht zu einer Schwächung unserer Heimatstandorte in Deutschland führen wird. Wir freuen uns, mit Masterwork einen weiteren langfristig orientierten Investor gewinnen zu können, der von der Innovationsstärke, der Strategie und dem Zukunftspotenzial von Heidelberg überzeugt ist", kommentiert Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. Heidelberg und Masterwork verbindet seit einigen Jahren eine enge operative Partnerschaft im Bereich der Weiterverarbeitung von Drucksachen zu Faltschachteln im Verpackungsmarkt. So arbeiten beide Unternehmen seit Jahren erfolgreich in einer Vertriebskooperation zusammen. Das chinesische Unternehmen ist mit seinem Maschinenangebot Spezialist im Bereich der Weiterverarbeitung der Faltschachtelindustrie. Masterwork hat bereits 2014 die Postpress Packaging-Technologien von Heidelberg erworben. Heidelberg verantwortet weiterhin den weltweiten Vertrieb und die digitale Kundenbeziehung. Für Heidelberg entsteht mit der Möglichkeit der Anbindung der Weiterverarbeitungsmaschinen von Masterwork an die Heidelberg-Cloud einen wichtiger Vorteil zur Realisierung des Wertversprechens, die Kundenproduktivität des Produktionsbetriebs mittels Produktionsdaten zu steigern. Im Verpackungsdruck wird in den nächsten Jahren ein überproportionales Wachstum erwartet.

Weitere Informationen:
www.heidelberg.com