th 1 gallus labelfire340 li11.02.2019 Mit Beginn Februar 2019 bietet Gallus seinen Kunden eine neue Fünffarben-Version (CMYK und digitales Weiss) der digitalen Hybrid-Etikettendruckmaschine an - die Gallus Labelfire E 340.

Mit dieser Fünffarben-Labelfire offeriert Gallus dem Markt einen wirtschaftlich interessanten Einstieg in den digitalen, industriellen Etikettendruck. Die Gallus Labelfire 340 wurde auf der Drupa im Jahre 2016 in den Markt eingeführt und ist ein digitales Acht-Farben-Produktionssystem, welches seine UV-Inkjet-Druckqualität mit den effizienten Veredelungsprozessen der konventionellen Gallus-Druckmaschinen kombiniert. Dieses innovative Inkjet-System, das gemeinsam von Gallus und Heidelberg entwickelt wurde, verfügt über die neuesten 1200-dpi-Inkjet-Druckköpfe von Fujifilm und besticht durch seine Zuverlässigkeit und Profitabilität. Die fünffarbige Gallus Labelfire E 340 bietet die gleiche Zuverlässigkeit und Bildqualität von 1200 x 1200 dpi wie die voll ausgestattete Acht-Farben-Version, allerdings ohne die Farben orange, violett und grün. Auch dieses Modell kann auf der Grundlage der aktuellen Bedürfnisse des Kunden konfiguriert werden, um die Einstiegskosten für den digitalen Hybrid-Etikettendruck so gering wie möglich zu halten. Und auch dieses System wird mit dem Digital-Front-End und dem Prinect-Workflow von Heidelberg angeboten. Kunden, die sich für die fünffarbige Labelfire E entscheiden, können zu einem späteren Zeitpunkt auf acht Farben aufrüsten und weitere Veredelungs- und Finishing-Prozesse hinzufügen, wie zum Beispiel zusätzliche Flexo- und Siebdruckwerke oder die Kaltfolieneinheit. "Wir kennen viele Kunden, die in den Digital-Hybrid-Druck einsteigen möchten, aber nicht die komplette High-End-Ausstattung einer Achtfarben-Labelfire benötigen", erklärt Michael Ring, Leiter Digital Solutions bei Gallus. "Diese neue Fünf-Farben-Version ermöglicht den Einstieg in die industrielle, digitale Etikettenproduktion, bietet jedoch die Flexibilität für zukünftige Er-weiterungen und bewahrt somit die getätigte Investition." Die Labelfire E 340 kann ab sofort bestellt werden und die ersten Maschinen stehen ab April 2019 zur Auslieferung bereit. Durch die bereits vollzogene Integration der Gallus Vertriebs- und Serviceeinheiten in die Verkaufs- und Service-Organisationen von Heidelberg haben Gallus-Kunden nun auch Zugriff auf das weltweite Netzwerk von Heidelberg, das bedeutet Service und Verkauf von Druckmaschinen, Ersatzteilen und Verbrauchsmaterialien aus einer Hand und das stets in regionaler Nähe.

Weitere Informationen:
www.gallus-group.com