25.02.2019 Mit seiner neuen wasserbasierenden und lösemittelfreien Produktlinie Hydrolux-Paper-Finish definiert der bayerische Qualitätshersteller Grönenbacher Lackfabrik, Gropper + Viandt GmbH, die Standards neu, wenn es um wasser- und fettabweisende Beschichtungen geht, die selbst in der Lebensmittelindustrie zum Einsatz kommen können.

Die Innovationen bestechen mit Top-Werten bei der Wasserabweisung und der Fett-Sperrwirkung, die oftmals nur von energieintensiven UV-Beschichtungen erreicht werden können. Alle Produkte aus dem Paper-Finish-Sortiment sind schnell trocknend und zeichnen sich durch ein hervorragendes Finish aus. Sie können sowohl im Walz- als auch Spritzverfahren aufgebracht werden und sind damit eine besonders energieschonende und vor allem emissionsarme Alternative zu UV-Beschichtungen. "Der Aufwand der mehrjährigen Entwicklung hat sich gelohnt: Mit Paper-Finish ist uns eine Produktlinie gelungen, die wirklich höchsten Qualitätsansprüchen genügt und gleichzeitig den Energieaufwand und damit auch Kosten in der Verarbeitung deutlich reduziert. Mit den Produkten aus dem neuen Sortiment bieten wir eine hervorragende Alternative zu z.B. aufwändigen UV-Beschichtungen", erklärt der Technische Leiter der Grönenbacher Lackfabrik, Diplom-Chemiker Dr. Bernhard Feith. Insgesamt sieben High-End-Beschichtungen umfasst das neue Sortiment derzeit. Es wird abgerundet durch einen farblosen Skin-Lack für Verpackungen, bei dem über eine Papier/Folien-Laminierung Kleinteile aller Art mit Folie geschützt und sich verkaufsfördernd am Point-of-Sale präsentieren lassen. Im Bereich der Wasserabweisung erreichen die neuen Formulierungen hervorragende Cobb-Werte. Bei der Entwicklung der neuen Produktlinie war der Grönenbacher Lackfabrik wichtig, optimale Lösungen für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche zu schaffen.

Weitere Informationen:
www.gv-lacke.de