04.03.2019 Die Druckerei Totem.com.pl, die sich auf kleine und mittlere Aufgaben spezialisiert, hat eine Screen Truepress Jet520HD+ erworben.

Nach der Anschaffung einer Truepress Jet520HD im Jahr 2018 ist dies die zweite Screen-Druckmaschine des Unternehmens. Ziel der Investition war die Steigerung der Kapazität und die Verbesserung der Kosteneffektivität im wettbewerbsorientierten Buchdruckmarkt. "Als wir zum ersten Mal in Technologie von Screen investierten, benötigten wir eine hochwertige Inkjet-Druckmaschine, um die steigende Nachfrage nach kleinen Auflagen im Buchdruck erfüllen zu können," sagt Micha? Rejnowski, CEO von Totem.com.pl. "Durch den Kauf unserer zweiten Screen-Druckmaschine wollen wir sicherstellen, dass wir auf die steigende Nachfrage vorbereitet sind und kurze Durchlaufzeiten realisieren können, damit unsere Kunden immer wieder zu uns kommen. Da wir weiterhin die normalen Offset-Medien bedrucken können, die unsere Kunden verwenden, bringt die Entscheidung für den Digitaldruck keinerlei Nachteile mit sich." Durch die Benutzung der SC-Tinten von Screen konnte Totem.com.pl aus einem breiten Angebot verschiedener Papierarten wählen, einschließlich des als Standard verwendeten beschichteten Offsetpapiers. Eine Vorbehandlung des Druckmaterials erübrigt sich dabei. Jolanta Kurowiak, Geschäftsführerin und Inhaberin von Reprograf SA (Screens langjährigem Vertriebspartner in Polen) sagt: "Totem.com.pl wandte sich mit dem Wunsch an uns, eine Screen Truepress Jet520HD+ zu erwerben. Wir waren nicht überrascht, da die Vorteile der ersten Installation klar auf der Hand lagen. Wir freuen uns auf die Fortsetzung dieser fruchtbaren Geschäftsbeziehung." Die Truepress Jet520HD+ mit integriertem NIR-Trockner ist eine Inkjet-Rollendruckmaschine mit einer Druckauflösung von 1200 dpi, einer präzisen Steuerung der Tröpfchengröße und einer Druckgeschwindigkeit von max. 150 m/Min. Durch das JetInspection-System kann Totem.com.pl Prüfungen in Echtzeit durchführen, um Mängel zu erkennen, noch bevor mit dem Drucken begonnen wird. Rejnowski sagt: "Das neue Drucksystem ist eine wichtige Investition für unser Unternehmen und ein Ausdruck unseres Vertrauens in den digitalen Buchdruck. Die zweite Druckmaschine wird für den Farbdruck auf gestrichenen Medien und zur Unterstützung der anspruchsvolleren Schwarzweiß-Druckaufträge verwendet. Wir haben eine erfolgreiche Geschäftsbeziehung zu Screen aufgebaut. Diese Neuanschaffung ist ein eindeutiger Beweis dafür."

Weitere Informationen:
https://www.screeneurope.com/de