11.03.2019 Ricoh kündigt mit der Serie Ricoh Pro 8300 für Schwarzweiß-Einzelblattdruck mehr Flexibilität und Produktionsmöglichkeiten für Druckdienstleister und Hausdruckereien an.

Die neue Serie wird die bisherige Plattform ersetzen. Zwei der Modelle sind ausgerichtet für den Einsatz in Hausdruckereien und bei kommerziellen Druckdienstleistern. Sie drucken mit einer Geschwindigkeit von 111 bzw. 136 Seiten pro Minute. Das kleinere Drucksystem bietet eine Druckgeschwindigkeit von 96 Seiten pro Minute und ist unter anderem für den Einsatz in Behörden oder Schulen konzipiert. Das schnellste Modell der Serie liefert eine monatliche Spitzenauslastung von vier Millionen Seiten und verfügt darüber hinaus über einen neuen Finisher für die Herstellung von Broschüren mit 30 Blatt auf Grammaturen von 80 g/m2 sowie eine luftgestützte Deckblatt-Zuschießeinheit für gestrichene Substrate von bis zu 350 g/m2. Das Drucksystem ist außerdem mit einer dualen Versatzablage für die Ausgabe von bis zu 4.500 Blatt ausgestattet, welche die Produktivität steigert und einen sauberen Frontbeschnitt ermöglichen. Außerdem zeigt das Unternehmen auf der Fespa (14. bis zum 17. Mai in München), wie neue Märkte und Geschäftsmöglichkeiten erschlossen werden können. Das Latex-Rollendrucksystem Ricoh Pro L5160 wurde entwickelt, um der steigenden Nachfrage nach umfangreicheren Produktionsmöglichkeiten gerecht zu werden, insbesondere bei Kleinauflagen. Für Anwender, die in den dekorativen Textildruck einsteigen möchten, eignet sich der Textildirektdrucker (DTG) Ri 100. Für größere Produktionsvolumen ist der Ri 6000 konzipiert. Mit beiden Modellen können Druckdienstleister digital bedruckte Produkte wie T-Shirts, Stoffbeutel, Kapuzenpullover, Sweatshirts und Socken produzieren. Kreative Druckprodukte auf den unterschiedlichsten Medien zeigt Ricoh anhand des Fünffarb-Einzelblatt-Drucksystems Ricoh Pro C7200x. Auch der Produktionsserver von Colorgate, das seit Dezember 2018 zu Ricoh gehört, wird präsentiert. Zu den weiteren Innovationen zählen ein großformatiges Flachbettdrucksystem und Neuentwicklungen im Textildirektdruck sowie im Bereich der Tinten- und Druckkopftechnologie. Außerdem zeigt das Unternehmen mit dem Ri 1000 einen neuen Textildirektdrucker, der das schnell wachsende Portfolio an DTG-Druckern ergänzt, zu dem auch die Modelle Ri 100 und Ri 6000 gehören. Er ist mit einer Auflösung von 1200 dpi x 1200 dpi ausgestattet. Zudem unterstützt er den CMYK-Farbraum plus Weiß, um hochwertige Ergebnisse zu erzielen, egal welche Farbe die Textilien haben.

Weitere Informationen:
www.ricoh.de