th1 fogra PM DtO Symposium18.03.2019 Laut einer Umfrage erwarten 93 Prozent der befragten Unternehmen aus der Druckindustrie in diesem Jahr erneut deutliche Preiserhöhungen seitens ihrer Lieferanten.

Lediglich 20 Prozent der Druckereien sehen sich jedoch in der Lage, ihre Verkaufspreise zu erhöhen. Ein speziell für Druck- und Medienunternehmen konzipierter Kongress präsentiert nun konkrete Instrumente für eine optimierte Preisgestaltung sowie für eine erfolgreiche Preisdurchsetzung. "Viel zu selten wird gesehen, welches enorme Potenzial in professionellem Preismanagement ruht. Mit rentabilitätsorientierter Vorbereitung, dem richtigen Zeitpunkt der Kommunikation und überzeugendem Verhandlungsgeschick kann das Betriebsergebnis deutlich verbessert werden", weiß Dr. Rainer Meckes, Executive Vice President bei Simon, Kucher & Partners, aus seiner Beratungspraxis. Um Unternehmen das richtige Rüstzeug für professionelles Preismanagement an die Hand zu geben, veranstaltet der Bundesverband Druck und Medien (bvdm) zusammen mit seinen Landesverbänden und den Branchenverbänden Österreichs und der Schweiz am 5. Juni 2019 in Frankfurt am Main den Pricing-Kongress für die Druckindustrie. Dabei werden Experten der weltweit führenden Beratung für Fragen des Preismanagements Simon Kucher & Partners konkrete Instrumente für eine optimierte Preisgestaltung sowie für eine erfolgreiche Preisdurchsetzung vorstellen. "Der Kongress bietet Unternehmern, Geschäftsführern und Vertriebsleitern von Druckereien eine Vielzahl von wichtigen Stellhebeln, um trotz hohen Wettbewerbsdrucks bessere Margen zu realisieren", so Dr. Paul Albert Deimel, Hauptgeschäftsführer des bvdm. Der Preis beträgt 249 Euro für Mitglieder der Druck- und Medienverbände, 399 Euro für Nicht-Mitglieder. Jeder weitere Teilnehmer des Unternehmens erhält 50 Prozent Rabatt.

Informationen zum Kongress sowie Anmeldung unter: www.pricing-kongress.de 

Weitere Informationen:
www.bvdm-online.de