kodak23.09.2019 Kodak rückt auf der IFRA World Publishing Expo 2019 Lösungen für im Zeitungsdruck in den Fokus.

Kodak unterstreicht mit seiner Beteiligung an der IFRA World Publishing Expo (8. und 9. Oktober 2019, Messe Berlin, Deutschland) sein fortgesetztes Engagement für den Zeitungsdruck in allen seinen Ausprägungen. Auf dem Stand D.10 in Halle 21 werden Experten von Kodak über progressive Technologien für die Zeitungs-Druckformherstellung, nachhaltige Druckplatten und führende Inkjet-Technologie für digitalen Zeitungsdruck informieren.

Highlight bei den Zeitungsdruckplatten ist die neue prozessfreie KODAK SONORA X-N Platte, die gegenüber der Vorläufergeneration deutliche Verbesserungen hinsichtlich Auflagenbeständigkeit, Robustheit und Bebilderungsgeschwindigkeit bietet. Die immer beliebter werdenden prozessfreien Platten ermöglichen Zeitungs- und Coldset-Druckern eine hochqualitative Produktion bei gleichzeitiger Reduzierung von Umweltbelastungen und Kosten. Die SONORA X-N Platte macht Plattenverarbeitungsanlagen und Chemie überflüssig und hilft Zeitungsdruckern, Wasser, Energie und Platz im Betrieb zu sparen.

Bei thermischem Zeitungs-CTP bietet Kodak die Wahl unter verschiedenen fortschrittlichen Systemlösungen. Das Portfolio reicht vom kostengünstigen KODAK ACHIEVE NEWS Plattenbelichter über den KODAK TRENDSETTER NEWS Plattenbelichter bis zum vollautomatischen, durchsatzstarken KODAK GENERATION NEWS Plattenbelichter.

Außerdempräsentiert Kodak auf der diesjährigen IFRA World Publishing Expo Inkjetlösungen auf Basis der KODAK Stream Inkjet Technologie für den digitalen und hybriden Zeitungsdruck. Anhand von Druckmustern und Videos werden sich die Expo-Besucher von der Geschwindigkeit und den Fähigkeiten von Kodak’s Inkjettechnologie überzeugen können. Für den volldigitalen Druck von Zeitungen und zeitungsähnlichen Produkten hat Kodak die KODAK PROSPER 6000P Druckmaschine entwickelt. Zudem bieten die Eindrucksysteme der KODAK PROSPER S-Serie Zeitungsbetrieben die Möglichkeit, ihre statischen Inhalte mit attraktiven digitalen Anwendungen zu ergänzen und sich so zusätzliche Geschäftschancen zu erschließen.

 

Weitere Informationen:
www.kodak.de