17.09.2018 Die rechtssichere Einhaltung der seit dem 25. Mai 2018 geltenden EU-Datenschutz-Grundverordnung stellt viele Institutionen, Stellen und Einrichtungen vor große Herausforderungen.

Die Systemgruppe bietet deshalb eigens entwickelte DSGVO-Funktionen für ihre Stiftungssoftware syprof, mit denen die Datenschutzregeln DSGVO-konform unkompliziert verarbeitet werden können. Kundenindividuelle Beratungen über die syprof-Features zur Einhaltung der DSGVO runden die Datenschutzhilfe ab. Nutzer der Branchenlösung können die erforderlichen Maßnahmen speziell auf die Aufgaben ihrer Stiftung abstimmen. Mit wenig Aufwand ermöglichen die DSGVO-Features, den Anforderungen der Datenschutzverordnung gerecht zu werden. syprof bietet bspw. spezielle Datenfelder in der Adresse, z.B. zur Einwilligung und den Grund der Verarbeitung sowie die Möglichkeit, personenbezogene Daten gemäß DSGVO zu löschen. Mit einer integrierten Vorlage wird jederzeit automatisiert die Auskunftspflicht über gespeicherte Daten erfüllt. Über Berechtigungen kann gezielt der Zugriff auf sensible Daten gesteuert werden, und Dokumente, die die Zustimmung oder Ablehnung der Person bekunden (z.B. Einwilligungserklärung) werden speziell gekennzeichnet. Bei Massenmailversand erfolgt über syprof eine automatische Eingrenzung der Mailversandlisten auf ausschließlich erlaubte Kontakte. "Stiftungen und Verbände verfügen über ein zweckgebundenes Budget, d.h. die Mittel sind so effizient wie möglich dem Stiftungszweck zuzuführen", sagt Frau Christl Maute, Geschäftsführerin der Systemgruppe integrated solutions - sis GmbH. "Hier setzen wir mit unserem DSGVO-Paket an, welches hilft, DSGVO-Konformität mit möglichst wenig personellem - und damit finanziellem - Kontrollaufwand sicherstellen zu können. Zudem unterstützen wir mit zielgenauer Beratung, mit welchen Funktionen in syprof die DSGVO-Regeln rechtssicher umgesetzt werden können und wie sie sich gegen Verstöße gegen die DSGVO absichern."

Weitere Informationen:
www.systemgruppe.de