Drucken
Kategorie: Dienstleister

05.11.2018 Deutsche Post DHL Group, der weltweit führende Post- und Logistikkonzern, hat eine wegweisende Transaktion mit S.F. Holding, einem führenden Premium-Logistikdienstleister in China, abgeschlossen, in deren Rahmen Deutsche Post DHL Group seine chinesischen Supply-Chain-Aktivitäten auf S.F. Holding überträgt.

Das Abkommen umfasst die Supply-Chain-Einheiten in Festlandchina, Hongkong und Macau - im Folgenden kurz "China" - und hat keine Auswirkungen auf das internationale Express-, Speditions- und E-Commerce-Logistikgeschäft von Deutsche Post DHL Group in China.
Im Zuge dieser strategischen Vereinbarung erhält Deutsche Post DHL Group eine Vorabzahlung in Höhe von 5,5 Milliarden Renminbi (rund 700 Millionen Euro) sowie eine umsatzabhängige Partnerschaftsgebühr für die nächsten zehn Jahre. S.F. Holding erhält Zugang zu den erstklassigen Supply-Chain-Dienstleistungen, dem Management-Knowhow und den Transport- und Lagerverwaltungstechnologien von Deutsche Post DHL Group. Die unter dem Dach einer Markenpartnerschaft agierende Gesellschaft wird von Yin Zou, derzeit CEO für die Region Großchina bei DHL Supply Chain, und seinem bestehenden Managementteam geleitet. Durch diese strategische Partnerschaft wird Deutsche Post DHL Group weiter am starken Wachstum des chinesischen Supply-Chain-Marktes partizipieren können und von der umfassenden Inlandsinfrastruktur, dem Distributionsnetz und der breiten lokalen Kundenbasis von S.F. Holding profitieren. Dadurch wird die unter dem Dach einer Markenpartnerschaft agierende Gesellschaft ihre Kundenbasis schneller ausweiten können. Mit seiner umfassenden globalen Supply-Chain-Expertise wird Deutsche Post DHL Group das Produkt- und Serviceangebot der Gesellschaft künftig weiter ausbauen.

Weitere Informationen:
www.dpdhl.de/presse