th 4 Postcon0PM 0E Mobili04.03.2019 Deutschlands zweitgrößter Briefdienstleister erweitert seine Fahrzeugflotte jetzt um klimaneutrale Elektro-Autos.

Unter dem Motto "Sie sparen Porto. Wir sparen Energie." sind die Öko-Flitzer ab sofort im Essener Stadtgebiet unterwegs. Weitere Fahrzeuge werden folgen. Für Postcon ist Elektromobilität DAS Zukunftsthema in den urbanen Ballungsräumen. "Schon heute sind wir in der eigenen Zustellung zu 85 Prozent CO2-neutral unterwegs; bis zum Jahr 2021 haben wir uns die 100 Prozent als Ziel gesetzt, indem wir sukzessive auf fossile Brennstoffe verzichten", so Olaf Rekittke, Chief Distribution Officer bei Postcon. Mit der Investition in die neuen Elektroautos machen die Postprofis nun den nächsten Schritt. Klimafreundlich und lautlos überwinden die batteriebetriebenen Fahrzeuge vor allem längere Strecken in der Zustellung von Geschäftspost oder transportieren höhere Sendungsmengen. Bei einer Zuladung von bis zu 4,63 Kubikmeter schafft jedes E-Mobil dank der neuen Z.E. 33 Batterie eine Reichweite von bis zu 270 Kilometern. "Aufgetankt" wird an Ladesäulen mit einer Leistung von 22 oder 43 Kilowattstunden, pro Ladezyklus für etwa neun Stunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 130 Stundenkilometern. Je nach Zustellgebiet und -aufgabe entscheidet der Spezialist für Geschäftspost, welches Betriebsmittel aus dem Postcon Fuhrpark-Mix das jeweils Beste ist - ein klimaneutrales Elektro-Gefährt oder ein ebenfalls umweltfreundliches konventionelles Fahrrad bzw. ein klassischer Handwagen.

Weitere Informationen:
www.postcon.de