Drucken
Kategorie: Dienstleister

04.03.2019 In Hamburg hat Hermes Germany sein neues Logistik-Center mit mehr als 300 Gästen feierlich eröffnet.

Das rund 9.000 Quadratmeter große hochmoderne Verteilzentrum wurde von der ECE Projektmanagement aus Hamburg entwickelt, geplant und realisiert und verarbeitet bis zu 100.000 Sendungen pro Tag. Rund 55 Millionen Euro wurden investiert. Das LC Hamburg ist Teil eines 300 Millionen Euro schweren Investitionsprogramms, mit dem Hermes sein bundesweites Logistiknetzwerk umfassend ausbaut. Damit erweitert das Unternehmen seine Kapazitäten erheblich und bereitet sich auf ein fortgesetztes Wachstum im gesamten 2C-Paketmarkt (B2C und C2C) vor. Ab dem Betriebsstart am 1. April kümmern sich ca. 200 Mitarbeiter um die Abwicklung der Sendungen. Vier weitere neue LC sind bereits im Regelbetrieb.
"Mit der Eröffnung dieses Verteilzentrums in unserer Heimatstadt Hamburg setzen wir sowohl wirtschaftlich als auch ökologisch Maßstäbe. Mit seiner hohen Leistungskraft ist das LC ein wichtiger Baustein in der Paketzustellung im norddeutschen Raum. Besonders freut mich, dass wir ab Frühjahr dieses Jahres von hier aus mit emissionsfreien Elektro-Transportern zustellen", erläutert Olaf Schabirosky, CEO der Hermes Germany, Nicht nur die Förder- und Sortiertechnik des LCs ist auf dem höchsten technischen Stand. Auch in der künftigen Belieferung Hamburgs verfolgt Hermes den bereits eingeschlagenen Weg der Elektrifizierung seiner Fahrzeugflotte konsequent weiter. Die Transporter der Modelle eVito und eSprinter von Mercedes-Benz Vans sind die ersten Serienfahrzeuge der großangelegten Kooperation von Hermes und dem Automobilhersteller. In den nächsten Jahren plant Hermes, 1.500 Elektro-Transporter bundesweit einzusetzen.

Weitere Informationen:
https://newsroom.hermesworld.com