18.03.2019 DHL Express hat Alberto Nobis zum neuen CEO für Europa ernannt und damit den Weg für seine Rückkehr ins Global Management Board von DHL Express geebnet.

Nobis war von 2009 bis 2012 bereits Global CFO von DHL Express, bevor er 2013 als Länderchef seines Heimatlandes Italien wechselte. In seiner Rolle als CEO DHL Express Italien leistete er einen wichtigen Beitrag zur erfolgreichen Wachstumsstrategie der Division im italienischen Markt. Mit Wirkung zum 1. Januar 2019 hat er seine neue Rolle von John Pearson übernommen, der zum Global CEO von DHL Express bestellt wurde. "Die wichtigsten Säulen des vergangenen und zukünftigen Erfolgs von DHL Express sind Qualität und Wachstum", betont John Pearson, Global CEO von DHL Express. "Während seiner Tätigkeit als Managing Director in Italien hat Alberto Nobis bewiesen, dass er beide erfolgreich umzusetzen vermag. Unter seiner Leitung hat sich Italien zu einem unserer größten Märke entwickelt, in dem wir auch weiterhin mit einer gleichbleibend starken Geschäftsentwicklung rechnen. Wir sind davon überzeugt, dass Alberto das Wachstum von DHL Express dank seiner detaillierten Fachkenntnisse weiter vorantreiben wird - auf europäischer Ebene und darüber hinaus." Nobis hat bereits mehr als zehn Jahre Erfahrung bei DHL Express. In seiner neuen Rolle übernimmt er die Verantwortung für beinahe 50 europäische Länder. Der Fokus liegt auf der Geschäftsentwicklung dieses gesamten Marktes in allen vier strategischen Dimensionen: "Motivierte Mitarbeiter", die "herausragenden Service leisten", der sich direkt auf die "Loyalität der Kunden" auswirkt und so auf die "Profitabilität des DHL-Netzwerkes" einzahlt. Die Nachfolge für Alberto Nobis als Managing Director von DHL Express Italien wird in den kommenden Wochen bekanntgegeben.

Weitere Informationen:
www.dpdhl.de