29.04.2019 Knapp zwei Jahre nach der erfolgten Neupositionierung als Gehring Group hat der Spezialist für Aktenarchivierung, -logistik und -pflege sowie Softwareentwicklung im Archivierungsumfeld nun auch die geplante Anpassung der formalen Unternehmensstruktur vollzogen.

So sind mit Wirkung zum 1. Januar 2019 die frühere META Archivdepot GmbH und Gehring Archivdepot GmbH mit ihren sich ergänzenden Angeboten in der Gehring Group GmbH aufgegangen. Das hierzu neu gegründete Unternehmen hat seinen Sitz in Oberhausen, als Geschäftsführer fungieren Rolf und Nils Gehring, ferner wurden Verena Rack, geborene Gehring, zur Prokuristin und Marco Wolf zum Prokuristen bestellt. Erklärtes Ziel ist die Effizienzsteigerung durch Bündelung der sich ergänzenden Geschäftsbereiche der bisherigen Einzelgesellschaften. Mit noch strafferen Prozessen möchte das familiengeführte mittelständische Unternehmen schlagkräftiger auftreten, um den gewachsenen Anforderungen gerade im Kontext der Digitalisierung begegnen zu können. Die ebenfalls zum Dach der Gehring Group gehörende und in Rendsburg ansässige A. Denker GmbH & Co. KG besteht indes als Tochterunternehmen weiterhin eigenständig. Für die Kunden der Gehring Group bleiben die Ansprechpartner die gleichen, sie erhalten jetzt jedoch alle auf ihre individuellen Anforderungen zugeschnittenen Dienstleistungen auch formal aus einer Hand. Dazu zählen insbesondere das bislang vom META Archivdepot bereitgestellte Angebot an Softwareentwicklung und Consulting sowie die Dienstleistungen um Aktenarchivierung, Datenträgerlagerung und Scan-Dienstleistungen inklusive einer digitalen Poststelle, wie sie bisher das Gehring Archivdepot lieferte. Die damit einhergehenden schlankeren Strukturen und strafferen Prozesse wie auch der niedrigere Verwaltungsaufwand kommen letztlich den Kunden zugute.

Weitere Informationen:
https://gehring.group