23.05.2019 Neue Möglichkeiten im Bereich Versand erhofft sich Pitney Bowes Inc. (PBI), ein globales Technologieunternehmen und Anbieter von Produkten und Lösungen für den Handel, durch die Kooperation mit dem deutschen Shipping Service Provider shipcloud.

Das Ziel beider Unternehmen ist es, durch die Bündelung des jeweiligen Technologie-Know-hows ein innovatives Versandsystem zur Verfügung zu stellen. Schon für das laufende Quartal kündigt Burkhard Heihoff, Geschäftsführer von Pitney Bowes Deutschland, die "Send-Kit"-Lösung an. Das ist eine Versandanwendung mit einer Waage und einem integrierten Etikettendrucker, in dessen Backend die shipcloud-Lösung zum Einsatz kommt. "Unsere Kunden werden sicher davon begeistert sein, dass sie mit einem Klick den für sie passenden Versanddienstleister für ihr Paket auswählen und gleich den Aufkleber ausdrucken können," resümiert Burkhard Heihoff. "Darüber hinaus planen wir noch in diesem Jahr die Erweiterung der Lösung für den Einsatz in Frankiermaschinen." "Der Einsatz unserer cloudbasierten Applikation als Technologielösung in Verbindung mit verschiedenen Endgeräten von Pitney Bowes ist natürlich eine Herausforderung, doch die ersten Ergebnisse haben eindrucksvoll bewiesen, was für ein Potential in dieser Technologiepartnerschaft steckt," freut sich Claus Fahlbusch.


Weitere Informationen:
www.pb.com