th PitneyBowes Parcel Shipp14.10.2019 Pitney Bowes Inc. (NYSE: PBI), globales Technologieunernehmen und Anbieter von Geschäftslösungen in den Bereichen E-Commerce, Paketversand, Postverarbeitung, Daten und Finanzdienstleistungen, hat seinen jährlichen Pitney Bowes Parcel Shipping Index veröffentlicht.

Der Index zeigt, dass das Paketvolumen im Jahr 2018 auf 87 Mrd. Pakete gewachsen ist (2017: 74 Mrd. Pakete). Das ist der höchste Wert seit Beginn des Index. Der Studie zufolge wird sich diese Zahl trotz unsicherer globaler Wirtschaftslage innerhalb der nächsten sechs Jahre mehr als verdoppeln. Bis 2025 soll das globale Versandvolumen 200 Mrd. Pakete erreichen, mit einer durchschnittlichen Wachstumsrate von 13,7 Prozent von 2019 bis 2025.
Wie bereits im Vorjahr, bestätigt der aktuelle Index eine Wachstumsprognose des globalen Versandvolumens von 17-28 Prozent. Im Schnitt wurden weltweit 23 Pakete pro Person verschickt, oder auch 2.760 Pakete pro Sekunde. Bis zum Jahr 2020 wird das globale Versandvolumen auf über 100 Mrd. Pakete in den betrachteten Ländern anwachsen.
Auch in diesem Jahr verzeichnete China mit 51 Mrd. Paketzustellungen weltweit das höchste Versandvolumen. Klammert man China bei der Betrachtung des Index aus, stieg das Paketvolumen um 6 Prozent von 34 Mrd. im Jahr 2017 auf 36 Mrd. im Jahr 2018. Der weltweite Paketumsatz blieb im Jahr 2018 unverändert hoch und erreichte 317 Mrd. US-Dollar - ein Zuwachs von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

  • Kernergebnisse:
    Der deutsche Paketmarkt konsolidiert sich: DHL, Hermes, UPS, DPD FedEx/TNT und GLS haben insgesamt einen Marktanteil von rund 98 Prozent
  • Versandvolumen der chinesischen Paketindustrie wächst weiter: Das Paketversandvolumen in China wuchs zwischen 2013 und 2018 um durchschnittlich 41 Prozent. Im vergangenen Jahr wies der Markt ein Wachstum um 26 Prozent auf, liegt damit jedoch deutlich unter den 48-61 Prozent Wachstum aus den Jahren 2012-2016.
  • Höchster Umsatz erneut in den USA: Die USA sind mit 119 Mrd. USD erneut die Nummer eins nach Paketversand-Umsatz.
  • Brasilien auf Wachstumskurs: Mit einem Anstieg des Paketvolumens um 25 Prozent gegenüber dem Jahr 2017, verzeichnete Brasilien in diesem Jahr die zweithöchste Wachstumsrate im Index.
  • Indiens Paketvolumen steigt: Indien verzeichnete im Hinblick auf das Paketvolumen zwischen 2013 und 2018 eine durchschnittliche Wachstumsrate von 25 Prozent. Aktuell konnte Indien im Vorjahresvergleich um 21 Prozent zulegen.

 

Weitere Informationen:
www.pitneybowes.com