Drucken
Kategorie: Dokument

06.06.2017   Der Datenhunger mobiler Anwendungen wächst stetig, doch das Datenvolumen der Nutzer ist weiterhin begrenzt.

Der Einzelhandel wirbt deshalb häufig mit einem WLAN-Schild an der Eingangstür, um dem Bedarf einer schnellen Internetverbindung Rechnung zu tragen. Geschickt eingesetzt, lassen sich durch WLAN-Marketing bestehende Marketingaktivitäten verstärken und bei potenziellen Kunden in Handlungen umwandeln.  So können beispielsweise bestimmte Produkte, das aktuelle Angebot oder besondere Rabattaktionen ohne zusätzliches Budget beworben werden, da Werbetreibende die Ausspielplattform über den Hotspot selbst bereitstellen. Seitdem das Smartphone zum täglichen Begleiter aller Lebenslagen avanciert ist, lautet das Stichwort Mobile Advertising. Gerade kleineren Unternehmen fehlen allerdings entweder die Expertise oder das Budget, um zielgerichtetes Mobile Advertising selbst durchzuführen. WLAN-Marketing löst beide Herausforderungen. Zusätzlich können Einzelhändler ihre Homepage als Startseite festlegen, um den Traffic zu erhöhen, aber auch neue Facebook-Fans oder Newsletter-Abonnenten generieren oder gezielt Feedback von Kunden einholen.

 

Weitere Informationen:
www.meinhotspot.com