12.06.2017   "Individueller, flexibler, schneller - mit intelligenten Softwarelösungen treiben wir die Digitalisierung und Vernetzung in der Logistikbranche weiter voran", sagt Michael Reichle, CEO von Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics (SPPAL).

"Trotz kontinuierlich steigender Herausforderungen können unsere Kunden ihre Profitabilität dank unserer Technologien weiter ausbauen." Die neue IT-Plattform LogX4 ist eine innovative Lösung, die alle Softwareprodukte von SPPAL zusammenführt. Das reduziert Komplexität und schafft gleichzeitig Transparenz. Effizienzpotenziale können entlang der gesamten Logistikkette identifiziert und gehoben werden. Kunden im Bereich der Post-, Paket- und Flughafenlogistik können sich je nach Anforderung aus vier verschiedenen Schwerpunkten des Portfolios ein individuelles Softwarepaket zusammenstellen: LogX4 Identification bündelt innovative Erkennungstechnologien zur effizienten Sortierung von Brief- und Paketströmen. "Hubs" bietet IT-Systeme für Prozesse innerhalb und im Umfeld von Logistikzentren. "Networks" beinhaltet Softwarelösungen, um die optimierte Steuerung von mehreren Sortierzentren innerhalb eines Netzwerks sicherzustellen, und "Analytics" umfasst Analysetools für vorbeugende Instandhaltungsmaßnahmen. Mit der Kombination der LogX4 Plattform und der AX4 Transportmanagement-Software von Axit bildet Siemens Postal, Parcel & Airport Logistics die gesamte digitale Lieferkette ab. Kosten können bei gleichzeitiger Effizienzsteigerung gesenkt werden, und die erhöhte Transparenz und reduzierte Komplexität erlauben Anlagenbetreibern bei Herausforderungen wie volatilen Volumina und unvorhergesehenen Störungen, agiler denn je zu handeln.

 

Weitere Informationen:
www.siemens.com/logistics