17.12.2018 Jährlich zeichnet die ELO Digital Office GmbH in ihren Vertriebsregionen das "ELO ECM Projekt des Jahres" aus.

Für 2018 erhielten ELO-Kunde Seat Deutschland Niederlassungen GmbH und ihr Projektpartner Actiware GmbH die Auszeichnung, welche auf der ELO ECM-Tour in Wiesbaden verliehen wurde. Die Seat Deutschland Niederlassungen GmbH gehört mit ihren Standorten in Berlin, Frankfurt, Hamburg und Stuttgart zum Netzwerk von Automobilhersteller SEAT. 270 Angestellte reparieren und vertreiben an den vier Standorten in Deutschland Fahrzeuge. Dabei erzielte das Unternehmen im vergangenen Jahr einen Umsatz von 220 Millionen Euro (13.000 Fahrzeug-Fakturen und 60.000 verkaufte Werkstattstunden). Vor der Digitalisierung der Prozesse verursachten die Standortstrukturen hohen Zeit- und Personalaufwand bei der internen Verteilung, Prüfung und Freigabe von Eingangsrechnung. Mit dem Ziel einer standortübergreifenden Lösung für das Eingangsrechnungsmanagement - die den Konzern- und Revisionsvorgaben gerecht werden musste - begab sich das Projektteam auf die Suche nach dem passenden ELO-Projektpartner. Den Zuschlag für das Projekt erhielt Actiware, die zusätzlich zum automatisierten Eingangsrechnungsmanagement mit den Funktionalitäten des ELO Business Logic Providers punkteten. Der ELO BLP ermöglicht die Ablage von Aufträgen, Angebot und Akten (insbesondere Fahrzeugakten & Werkstattaufträgen) mit direkter Zuordnung von Kunden & Lieferanten. Alle 140 kaufmännischen und administrativen Mitarbeiter nutzen die ELO ECM-Lösungen in ihrer täglichen Arbeit sehr intensiv. Die userbezogene Einrichtung der Connect-Sidebar ermöglicht die optimale Nutzung aller Funktionen und genießt durch seine zahlreichen Aktionsmöglichkeiten (suchen, erstellen, archivieren, usw.) eine hohe Userakzeptanz. Seat betrachtet die ELO ECM-Lösungen nicht als "einfaches" Archivsystem, sondern nutzt diese zur erheblichen Optimierung ihrer Arbeitsprozesse.

Weitere Informationen:
http://www.actiware.de