17.12.2018 Im Rahmen der gemeinnützigen go.eIDAS-Initiative haben die eID-Experten der ecsec GmbH smarte Integrationskomponenten für verschiedene Plattformen bereitgestellt, mit denen die Integration notifizierter elektronischer Identifizierungssysteme (eID) in populäre Anwendungen in weniger als zwei Minuten erfolgen kann.

Um die flächendeckende eID-Nutzung in Europa weiter zu beschleunigen, wird zudem das "eID.gratis!" Angebot für den mehrfach ausgezeichneten und zertifizierten SkIDentity-Dienst bis Ostern 2019 verlängert. Ein wichtiges Konzept der eIDAS-Verordnung besteht darin, dass die EU-Mitgliedsstaaten ihr nationales eID-System notifizieren können, damit die ausgegebenen Identifizierungsmittel nach einem eingehenden Peer-Review-Verfahren bei der grenzüberschreitenden Authentifizierung von anderen EU-Mitgliedsstaaten anerkannt werden. Während die Integration dieser notifizierten Identifizierungssysteme in Anwendungen bislang sehr aufwendig war und in einem oftmals mehrere Wochen oder gar Monate dauernden Entwicklungs- und Integrationsprojekt erfolgen musste, benötigt die eID-Integration dank SkIDentity nunmehr weniger als zwei Minuten. Um die flächendeckende eID-Nutzung in Europa weiter zu beschleunigen, wird zur Unterstützung der go.eIDAS-Initiative zudem das "eID.gratis!" Angebot für den mehrfach international ausgezeichneten und zertifizierten SkIDentity-Dienst bis Ostern 2019 verlängert. Damit können der deutsche Personalausweis und entsprechende Ausweisdokumente aus Belgien, Estland, Georgien, Luxemburg, Portugal und Serbien für ein halbes Jahr kostenlos in Online-Diensten genutzt werden. Nach der kürzlich erfolgten Bereitstellung der aktualisierten Open eCard Plattform steht nun mit dem "SkIDentity Cloud Connector" eine weitere Familie von Softwarekomponenten zur Verfügung, mit denen die eID-Integration abermals erheblich erleichtert wird. Wie Sie notifizierte eID-Systeme aus Deutschland, Estland, Luxemburg, Belgien und Portugal innerhalb von nur zwei Minuten in ihre eigenen Anwendungen integrieren können, erfahren Sie beim Tutorial "How to go.eIDAS in 2 Minutes", das im Rahmen des go.eIDAS / Open Identity Summit 2019 (27.-29.03.2019 in Garmisch-Partenkirchen) stattfinden wird.

Weitere Informationen:
www.ecsec.de