28.01.2019 Datalogic, ein international führendes Unternehmen im Bereich der automatischen Datenerfassung und der Prozessautomatisierung, erweitert seine Gryphon Familie.

Die neue Premiumreihe Gryphon 4500 ist universell einsetzbar und beinhaltet jetzt sowohl kabellose Kommunikation als auch kabellose Ladetechnologie. Um maximale Anwenderfreundlichkeit zu bieten, hat Datalogic als erster Hersteller eine kabellose Ladetechnologie in seinen Mobilcomputern und Handscannern integriert. Auch die Gryphons verfügen über diese aus dem Bereich der Konsumenten-Elektronik bekannte induktive Ladetechnologie. Für Anwender bietet die Innovation große Vorteile - denn Ausfallzeiten aufgrund von verschmutzten, verbogenen oder kaputten Akkukontakten oder Pins entfallen. Die Aufladung von Akkus erfolgt schneller als bei herkömmlichen Ladesystemen. "Als erster Hersteller haben wir mit der ‚Green Spot'-Technologie eine visuelle Lesebestätigung eingeführt und später mit der Linear-Imager-Technologie die Laser-Technologie ersetzt. Eingeführt haben wir die kabellose Ladetechnologie mit unserem neuen Self Shopping Pod Joya Touch. Der Erfolg hat unsere Erwartungen übertroffen und gezeigt, welche Vorteile die kabellose Ladetechnologie unseren Kunden bietet. Tatsächlich haben wir festgestellt, dass mit der Einführung dieser neuen Technologie die typische Anzahl an Reserveterminals, die Kunden vorhalten um Ausfälle abzudecken, zurückging. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, diese Technologie auch bei anderen Produktfamilien einzusetzen." erklärt Giulio Berzuini, General Manager Geschäftsbereich Retail bei Datalogic. Ursprünglich entwickelt für den Checkout-Bereich im Einzelhandel sind die Handscanner inzwischen mit vielen weiteren Funktionen und noch mehr Robustheit ausgestattet. Damit lösen sie auch Anwendungen in leichter Produktionsumgebung und sind ideal für den Einsatz in Zugangskontrollsystemen.

Weitere Informationen:
www.datalogic.com