25.02.2019 Der Archiv- und Informationsmanagement-Dienstleister Iron Mountain hat den Geschäftsbereich Aktenarchivierung und Akteneinlagerung der Firma Aktarice Akten & Archivservice GmbH aus Lohfelden bei Kassel übernommen.

Damit setzt Iron Mountain seine Strategie fort, Archivierung und Informationsmanagement in den Mittelstand Deutschlands zu tragen. Die Kunden der Aktarice Akten und Archivservice GmbH wurden über diesen Schritt bereits informiert. Die derzeit bestehenden Archivierungsverträge werden mit Einverständnis der Kunden von Iron Mountain übernommen. Für die Entscheidung waren auf Seiten von Iron Mountain zwei Dinge ausschlaggebend. Erstens die Kundenstruktur der Aktarice Akten und Archivservice GmbH, die zu großen Teilen aus der Region Kassel sowie dem öffentlichen Sektor stammen. Zweitens das Volumen der Akquisition, das die weltweite Wachstumsstrategie am Standort Deutschland erfolgreich umsetzt. Der Nutzen für die Kunden ist das hybride Konzept von Iron Mountain, das die physikalisch vorhandenen Dokumente und Akten durch ergänzende Serviceangebote fit macht für die Digitalisierung und den Einstieg ins ganzheitliche Informationsmanagement. Die Aktenbestände der Aktarice Akten & Archivservice GmbH werden bis Ende Februar vollständig bei Iron Mountain eingelagert sein. "Wachstum und Kundenzufriedenheit sind wichtige strategische Ziele für Iron Mountain Deutschland. Wir haben daher diese Gelegenheit wahrgenommen und werden weitere prüfen. Behörden müssen heutzutage ihre Prozesse optimieren um den Bürgerservice oder die Effizienz der Verwaltung zu steigern. Dabei darf jedoch der Datenschutz nicht aus den Augen gelassen werden. Als weltweiter Marktführer können wir hier unterstützen und über den gesamten Informationslebenszyklus hinweg Lösungen aus einer Hand anbieten.", sagt John Wegman, Geschäftsführer bei Iron Mountain Deutschland.

Weitere Informationen:
www.ironmountain.de