Drucken
Kategorie: Dokument

21.10.2019 Cloud Printing macht Druckprozesse flexibel, kostengünstig und einfach.

Abhängig vom gewählten Betreibermodell (Private Cloud, Public Cloud oder Software-as-a-Service) kann mit Cloud Printing eine Vielzahl der Druckprozesse eines Unternehmens ausgelagert werden. Die Kür ist es jedoch, auch die kundenspezifischen und elektronischen Verteilungsprozesse eines Unternehmens aus SAP, Mainframe, Windows und Cloudapplikationen vollumfänglich zu integrieren und auszulagern. Cloud Printing von SEAL Systems ermöglicht es hier, Print-Infrastrukturen auf verschiedenen Cloud-Plattformen zu realisieren und zu betreiben.
Für die interaktive Druckbeauftragung setzt das Unternehmen auf einen generischen Druckertreiber sowie ein innovatives und modernes Web-Frontend. Neben Kostensenkungen, einem durchgehenden Monitoring der Prozesse sowie einer skalierbaren und ausfallsicheren Cluster-Architektur bietet diese Lösung den entscheidenden Vorteil, dass bestehende Businessapplikationen und APIs problemlos in die Cloud Printing-Umgebung integriert werden können.
Um ihre IT-Administration zu entlasten, können Unternehmen neben dem Eigenbetrieb auch die angebotenen Managed-Services in Anspruch nehmen und profitieren somit von einem ganzheitlichen Ansatz. Die Cloud-Technologie von SEAL Systems basiert auf einem Cloud-Native Ansatz, der die Docker-Technologie für eine einfache Softwareverteilung nutzt. Der Clusterbetrieb und die Microservices sorgen für die Hochverfügbarkeit der Ausgabeprozesse. Zudem verfügt die Cloud-Technologie über eine offene Schnittstelle (API) und ermöglicht einfache und transparente Abrechnungsmodelle.


Weitere Informationen:
www.sealsystems.de