Drucken
Kategorie: Dokument

Avision stellt kostengünstigen Netzwerkscanner Avision AD340GN mit Ethernet-Anschluss, einer Leistung von 40 Seiten pro Minute bei 300 dpi im Duplex-Modus und Ultraschall-Doppelblatterkennung für kleine und große Digitalisierungsarbeiten vor.

 

Die Zukunft der Büroarbeit ist digital. Papierdokumente schnell und in hoher Qualität zu digitalisieren, ist für jedes Unternehmen Pflicht, wenn es um das Thema Wettbewerbsfähigkeit geht. Ein effizienter Dokumentenscanner sollte deshalb in keinem kleinen Unternehmen aber auch in keinem Homeoffice fehlen. Mit dem neuen Duplex A4 Dokumentenscanner AD340GN stellt Scanner-Spezialist Avision nun das ideale Gerät gerade für kleine Büros und Einsteiger vor. Der neue Netzwerkscanner AD340GN präsentiert sich mit seiner Ethernet-Netzwerkschnittstelle ausgesprochen teamfreundlich. So können Benutzer einer Intranet-Umgebung das Gerät gemeinsam nutzen und besitzen Zugriff auf die gescannten Dokumente. Die mitgelieferte Software (Virtual Scanner Link) ermöglicht das Scannen über das Netzwerk. Der Scanvorgang kann entweder von dem eigenen PC oder über die Tasten direkt am Scanner gestartet werden. Die Netzwerkteilnehmer können den Scanner teilen, wobei die Scandaten an den Rechner des jeweiligen Nutzers übertragen werden können. Zudem verfügt Avisions Neuling über die neueste USB 3.2 Gen1-Technologie für den schnellen Datenaustausch. So können gescannte Dateien direkt auf dem USB-Stick hinterlegt werden.

Der Avision AD340GN bietet fortschrittliche und dennoch verständliche Technologie, die selbst Laien vor keinerlei Probleme bei der Digitalisierung ihrer Dokumente, Rechnungen, Belege, Plastikausweise, Visitenkarten oder anderer schwerer Karten stellt. Herzstück ist der neue Bildprozessor aus der Entwicklungsschmiede Avisions. Dieser innovative Prozessor besitzt eine integrierte Bildkomprimierungstechnologie, die für eine deutlich schnellere Scangeschwindigkeit und mehr Scan-Komfort sorgt. Zudem ermöglich der neue Prozessor, dass ein gescanntes Bild beschnitten, begradigt und mit hoher Geschwindigkeit optimiert werden kann. Dabei scannt der neue Avision AD340GN in Farbe, Graustufen und Monochrome mit einer Geschwindigkeit von bis zu 40 Seiten pro Minute bei 300 dpi (80 Bilder bei 300 dpi). Die maximale Scan-Auflösung beträgt 600 dpi (75 bis 600 dpi möglich). Der automatische ADF-Dokumenteneinzug fasst 50 Blätter (80 g/m²). Als maximales Tagesvolumen empfiehlt Avision satte 8.000 Seiten.
Auch die Bedienung des Avision AD340GN ist dank des LCD-Display und der Testen auf dem Bedienfeld intuitiv und sehr einfach. Mit nur einer Taste scannt der AD340GN das Dokument und versendet den Scan an verschiedene Ziele, darunter Email-Adressen, Cloud-Server, ein freigegebener Ordner (SMB), ein FTP-Server oder ein USB-Flash-Laufwerk. Bis zu neun häufig verwendete Scaneinstellungen und -ziele können für unterschiedliche Scananforderungen voreingestellt werden, sodass ganze Arbeitsprozesse mit wenigen Tasten erledigt werden. Der integrierte Ultraschall-Sensor warnt vor überlappend eingezogenen Seiten und verhindert somit eine lückenhafte Dokumentenerfassung. Bei schiefer Papierzufuhr wird der Scanvorgang zum Schutz des Papierdokuments automatisch gestoppt. Neben der guten Scan-Performance verfügt der AD340GN über die neueste LED-Technologie und ein integriertes CIS-Modul, weshalb die Aufwärmphase entfällt und der Stromverbrauch auf das nötigste reduziert wird.
Der neue Avision AD340GN kann neben herkömmlichen Dokumenten z.B. auch ID-Karten, Kreditkarten, Visitenkarten oder Dokumente mit einer schweren Grammatur und einer maximalen Scanstärke bis zu 1,25 mm problemlos scannen. Dank der fortschrittlichen Papierpfad- und Bildverarbeitungstechnologie können Papierstapel unterschiedlichster Grammatur gescannt, zugeschnitten, begradigt und entzerrt werden. Die Papiergröße kann von 74 x 52 mm bis hin zu Sondergrößen von 216 x 356 mm und einem Gewicht variieren. Auch besonders lange Dokumente von bis zu 6.000 mm und einem Gewicht von 27 bis 413 g/m2 können mit Hilfe des „Überlangen-Papiermodus“ problemlos gescannt werden. Der Avision AD340GN verfügt über eine exklusive Software-Ausstattung mit TWAIN-, ISIS- und WIA-Treibern. Zudem besitzt der kompakte Scanner eine aktuelle Vollversion der exklusiven Avision AVScan-X Software, dem Button Manager V2 und der Nuance PaperPort SE 14 Software. Der Button Manager ermöglicht kopieren, versenden via E-Mail, Simplex- oder Duplex-Scan - das alles mit nur einem Tastendruck.

www.avision-europe.com