10.12.2018 Insgesamt 385 Tonnen CO2 konnten durch pakadoo bereits eingespart werden.

Der digitale Logistikservice ermöglicht die offizielle Zustellung privater Pakete in Unternehmen. Arbeitnehmer können so ganz offiziell und unabhängig von einzelnen Paketdienstleistern ihre Sendungen im Büro empfangen und retournieren. Durch die gebündelte und garantierte Zustellung pro Stopp entfallen zahlreiche Fahrten der Paketboten und Empfänger. Damit trägt pakadoo zu einer Entlastung des Verkehrs und auch der Umwelt bei - und sorgt zusätzlich für weniger Stress bei allen Beteiligten. Insbesondere die Haustürzustellung gilt als kritischer Punkt der Paketlogistik. Während der üblichen Lieferzeiten ist ein Großteil der Kunden nicht zuhause - bis zur erfolgreichen Zustellung sind deshalb zusätzliche Anfahrten seitens der Paketboten notwendig. Ebenso fallen bei den Empfängern viele Fahrten an, wenn sie ihr Paket im Postamt oder der Paketstation abholen müssen. Das sorgt nicht nur für Ärger, sondern erzeugt auch eine erhebliche Menge an zusätzlichen CO2-Emissionen. Mit dem digitalen Zustellservice können Arbeitnehmer sich ihre privaten Pakete offiziell ins Büro liefern lassen - unabhängig von bestimmten Lieferunternehmen. Der gesamte Prozess innerhalb des Unternehmens lässt sich professionell und sicher handhaben - durch die gebündelte und garantierte Zustellung mehrerer Sendungen pro Stopp werden die vielen Zusatzfahrten der Paketboten und der Empfänger hinfällig. Dieser Service ist mit den öffentlichen pakadoo Paketschränken nicht mehr länger nur Arbeitnehmern vorbehalten. In einem Konstanzer Einkaufszentrum können sich registrierte Nutzer aus der Region ihre Pakete dorthin schicken lassen und während der Öffnungszeiten selbstständig abholen. Selbst Retouren lassen sich über pakadoo - sowohl an den bemannten Anlieferungspunkten als auch über die Schränke - abwickeln. Damit reduziert pakadoo nicht nur den Stress für Zusteller und Empfänger, sondern auch den CO2-Ausstoß. Berechnungen der gemeinnützigen Stiftung myclimate zeigen, dass verglichen mit der Lieferung an die Haustür durch den Service durchschnittlich über 60 Prozent weniger CO2 anfallen. Seit der Gründung des Start-ups wurden so bereits 385 Tonnen eingespart. Für diese umweltfreundliche Lösung der letzten Meile zum Kunden wurde pakadoo mit dem Nachhaltigkeitspreis 2018 der Bundesvereinigung Logistik (BVL) ausgezeichnet.

Weitere Informationen:
www.pakadoo.de