th 3 dhl express stock mate28.01.2019 Der neue Hub am Kopenhagener Flughafen ist für DHL Express die größte Investition in Dänemark und den nordischen Ländern überhaupt.

Er wird die Qualität und die Schnelligkeit der Expressdienstleistungen in der Region erheblich steigern. Auf einer Fläche von 26.172 m2 werden Büros und neue automatisierte Betriebs- und Sortieranlagen errichtet, mit denen DHL rund um die Uhr fast 37.000 Sendungen pro Stunde bearbeiten kann. Gleichzeitig wird das Unternehmen 100 neue Stellen schaffen. "Wir wollen durch Qualität wachsen", betont John Pearson, CEO von DHL Express. "Daher investieren wir deutlich in den Ausbau unserer Infrastruktur, um unsere Zustellqualität zu erhöhen und noch effizienter zu werden. Unsere internationalen Hubs sind das Rückgrat unseres globalen Netzwerks, das über allen Branchen hinweg Unternehmen und Kunden miteinander verbindet. So ermöglichen wir außerdem, dass beide Seiten vom kontinuierlichen Wachstum des Online-Handels profitieren." Pakete von und nach Dänemark werden normalerweise mit Zwischenstopps über die DHL-Hubs in Leipzig oder East Midlands in Großbritannien transportiert. Nach Fertigstellung des neuen Hubs am Kopenhagener Flughafen können die Sendungen nun direkt zum Zielort geliefert werden. Weniger Zwischenstopps bedeuten eine schnellere Zustellung, die für viele Firmen und Privatkunden heute entscheidend ist. Der CEO der Copenhagen Airport Group Thomas Woldbye wertet die hohe Investition von DHL als wichtiges Zeichen für Dänemark und gleichzeitig als Anerkennung für den Flughafen nach vielen Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit. "Für den Betrieb des Kopenhagener Flughafens und seine weitere Entwicklung zu einem wichtigen nordeuropäischen Hub, ist die Luftfracht von entscheidender Bedeutung. Expansion ist für uns ein wichtiges strategisches Ziel. Umso mehr freuen wir uns, dass DHL den Kopenhagener Flughafen für den neuen Hub ausgewählt hat. Wir sehen einen wachsenden Bedarf an qualitativ hochwertigen Luftfrachtzentren, die die zunehmenden Frachtvolumina zum Beispiel von und nach China abwickeln können. Gleichzeitig werden wir den Verbrauchern gerecht, die immer mehr über das Internet einkaufen. Das sind gute Nachrichten für Dänemark und die Region", erklärt Woldbye.

Weitere Informationen:
www.dpdhl.com