29.04.2019 Als erster Hamburger Bezirk hat sich Bergedorf dazu entschlossen, ein integriertes Klimaschutzkonzept ins Leben zu rufen.

Teil dieses Konzeptes ist die Förderung von Unternehmen/Projekten mit besonders wertvollen Ansätzen zum Schutz der Umwelt und des Klimas. ParcelLock GmbH zählt zu den Preisträgern. Die Gewinner wurden am 17. Februar 2019 im feierlichen Rahmen von Umweltsenator Jens Kerstan geehrt. Unter 80 Einsendungen wurde die ParcelLock GmbH als innovatives Technologie- und Softwareunternehmen besonders für ihr Engagement im Bereich der letzten Meile ausgezeichnet. Das ParcelLock-IT-System bietet eine neutrale Lösung für die Paket-Logistik der letzten Meile. Hier ist der Aufwand, Energieeinsatz und das Effizienz-Potenzial besonders hoch. Vom ParcelLock-IT-System profitieren alle Beteiligten. Der nachhaltige Ansatz der anbieteroffenen, neutralen Lösung, die von allen Paketdienstleistern sowie Versendern und Empfängern - egal ob Online- oder stationärer Handel, Verbraucher, b2c oder b2b Bereich, genutzt werden kann, ist übergreifend gesellschafts-, umweltrelevant und nachhaltig. Mit dem Online-Handel potenziert sich die Bewegung an Waren. Mit einem geschätzten Zuwachs auf über 6 Milliarden in 10 Jahren alleine in Deutschland, spielt die Zahl und Effizienz von Zustellungen eine erhebliche Rolle. Rund 3,3 Mrd. Kurier-, Express- und Paketsendungen wurden im Jahr 2017 in Deutschland verschickt, ein Wachstum von 6,1 % gegenüber dem Vorjahr (Quelle: BIEK). Besondern deutlich zeigt sich das Marktwachstum bei den B2C-Sendungen, diese nahmen 2017 um knapp 10% zu (Quelle: bevh). Die städtischen Verkehrs-Infrastrukturen geraten schon heute an ihre Belastungsgrenzen - auch in Hamburg. Gunnar Anger, Geschäftsführer von ParcelLock: "Laut BIEK-Studie werden in Hamburg werktäglich 208.300 Pakete zugestellt und es werden täglich mehr - eine Anforderung, die mit Blick auf weiter steigende Sendungsmengen eine zunehmende Herausforderung bedeutet. Heutzutage gleicht die Online-Bestellung/Zulieferung einer individuellen ‚Grundversorgung' des Bürgers, für die Kommunen und Behörden die infrastrukturellen Möglichkeiten erweitern müssen. Das offen-neutrale und nachhaltig umweltfreundliche ParcelLock-Konzept kann nur umgesetzt werden, wenn diesem Bürger-Bedarf an Logistik-Service auf der letzten Meile durch frühzeitige Zuweisung von öffentlichen oder halböffentlichen Flächen Rechnung getragen wird. Nur so können Klimaschutzziele erreicht und die Lebensqualität erhalten werden."

Weitere Informationen:
www.parcellock.de