18.11.2019 „Print ist nach wie vor der effektivste und vertrauenswürdigste Werbekanal“, so die zentrale Botschaft auf dem Jahreskongress der Federation of European Envelope Manufacturers, der vom 3. bis 5. Oktober 2019 in Porto stattfand.

"Print-Werbekanäle gehören bei Kaufentscheidungen zu den vertrauenswürdigsten bei den Konsumenten", so Mark Davies von Whistl. Die Verbraucher fühlen sich mehr geschätzt, wenn sie etwas in ihrem Briefkasten und nicht per E-Mail erhalten. Davies stellte fest, dass der Umschlag zum bevorzugten Medium für Wohltätigkeitsorganisationen geworden ist, die eine 58%ige Steigerung der Ansprechrate sehen, wenn sie einen Umschlag für ihre Türsprechanlagenkommunikation verwenden. Davies präsentierte auch Daten des Interactive Advertising Bureau (iab), das feststellte, dass 54% aller digitalen Werbung nicht gesehen wird, hauptsächlich aufgrund von Werbeblockern, betrügerischen Praktiken, Plugins und Ladeproblemen.

Trotz dieser Tatsachen stehen die europäischen Kuverthersteller weiterhin vor der Herausforderung eines beschleunigten Mengenrückgangs. Jean de Couëspel, Vorsitzender des Marktausschusses der FEPE, erklärte, dass ein allgemeiner Trend zur Digitalisierung, die Unsicherheit auf dem Markt, die durch politische Ereignisse wie Brexit, US-Handelskriege und die aktuelle Wirtschaftslage verursacht wurde, alle zu diesem negativen Trend beigetragen haben.

Ein weiteres wichtiges Thema der Veranstaltung in Porto war der Verbraucherschutz. Für transaktionale Post, z.B. Rechnungen und Kontoauszüge, haben die Verbraucher oft keine Wahl, wenn Dienstleister oder Behörden zu digitalen Rechnungen wechseln, so David Gold von Royal Mail. Keep Me Posted UK ist eine Kampagne zum Schutz der Verbraucherwahl und Gold berichtete über ihren neuen 5-Jahres-Aktionsplan, der darauf abzielt, 300 Millionen Kundenbeziehungen bis 2020 zu schützen. Die Zusammenarbeit mit der lokalen Regierung hat bereits dazu geführt, dass 170 Millionen Kunden die Wahl zwischen Post und E-Mail für die Kommunikation mit ihren lokalen Behörden haben.

An dem Kongress nahmen 98 Delegierte aus 17 europäischen Ländern sowie Gäste aus den USA, Südafrika, Argentinien, Israel, Chile und den VAE teil, die Kuverthersteller und deren Lieferanten vertraten. Der FEPE-Kongress des nächsten Jahres findet vom 24. bis 26. September in Ljubljana, Slowenien, statt.

Weitere Infomationen:
www.febe.org