13.12.2019 Aufgrund der Ankündigung der Post, den seit mehreren Jahren existierenden E-Postbrief zum 01.01.2020 einzustellen, verzeichnet onlinebrief24.de nach eigenen Angaben einen außerordentlich großen Zulauf an verunsicherten E-Post-Kunden.

Die Unsicherheit zeigt sich u. a. in der Frage nach dem hybriden Postversand ab Stichtag 01.01.2020, d. h. dem Drucken, Falzen und Kuvertieren der auf digitalem Wege übermittelten Briefe. Das Groß-Gerauer Unternehmen onlinebrief24.de wächst seit Jahren kontinuierlich. „Die Kunden, die bereits auf uns umgestellt haben, sind begeistert von der herausragenden Client-Software onlinebrief24.de und der einfach zu implementierenden SFTP-Schnittstelle für den voll-automatisierten Versand. Wir haben die Kapazitäten, um allen Kunden einen vollends umfassenden Service zu gewährleisten und können problemlos allen Kunden gegenüber unser Versprechen "werktags bis 14.00 Uhr übermittelt – garantiert taggleiche Einlieferung bei der Deutschen Post AG" einhalten.“, so Yvonne Kiefer, Geschäftsleiterin der letterei.de Postdienste GmbH.

 

Weitere Informationen:
www.letterei.de