Drucken
Kategorie: Sendung

th 3 hermes27.01.2020 Hermes lieferte rund 85 Mio. Pakete im Weihnachtsgeschäft 2019 aus.

Foto Hermes/Willing-Holz

"Mit fast 85 Millionen Paketen verzeichnen wir 2019 das mengenstärkste Weihnachtsgeschäft unserer Geschichte", sagt Marco Schlüter, Chief Operations Officer von Hermes Germany. "Auf Basis präziser Mengenprognosen ließen sich zusätzliche Kapazitäten frühzeitig planen. Gleichzeitig haben unsere neuen Standorte, moderne Technik und die Digitalisierung insbesondere im Bereich der Letzten Meile dazu beigetragen, die enormen Sendungsvolumen abzuwickeln", so Marco Schlüter weiter. Bis Mitte Januar bleibt es bei einem erhöhten Sendungsniveau, u.a. durch Retouren. Um insbesondere auf der Letzten Meile Engpässe zu vermeiden, erhöhten Hermes und seine Vertragspartner in der Peak-Phase die Transport- und Zustellkapazitäten. So konnten vor Weihnachten mehr als eine halbe Million Touren bewältigt werden - im November und Dezember waren es täglich durchschnittlich 11.000 Touren. Dabei profitierten die Boten unter anderem von einer volldigitalen Tourenplanung für die Paketzustellung. Die Nutzung alternativer Zustelloptionen wie PaketShops oder sichere Ablageorte stieg bei Hermes an. Dies wirkte sich im diesjährigen Weihnachtsgeschäft für Hermes in mehrfacher Hinsicht positiv aus. So lag die Erfolgsquote beim ersten Zustellversuch bei 91 Prozent.

Weitere Informationen:
https://newsroom.hermesworld.com/rueckblick-daten-und-fakten-zur-peaksaison-2019-19003/