Drucken
Kategorie: Sendung

th 3 dpd09.03.2020 Die DPDgroup steigerte den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 6,7 % auf 7,8 Mrd. Euro, das Transportvolumen bleibt mit 1,3 Mrd. Paketen stabil.

Mehr als 1,3 Milliarden Paketzustellungen weltweit, ein europaweiter Rekord mit 9,3 Millionen Auslieferungen allein am Cyber Monday: Mit einem Umsatz von 7,8 Milliarden Euro, der 30 % des Umsatzes der Groupe La Poste ausmacht, konnte die DPDgroup ihre Position als führender Paketdienstleister in Europa weiter ausbauen. Gegenüber 2018 verzeichnete die DPDgroup damit einen Umsatzanstieg von 6,7 %. Dank des konsequenten Fokus auf die Servicequalität konnte die DPDgroup zudem ihre führende Position unter den Paketdienstleistern stärken und mit ihren Kunden weltweit deutliche Tariferhöhungen vereinbaren.
Yves Delmas, Executive Vice President, COO Europe, kommentiert: "Uns geht es nicht allein darum, ein maximales Paketvolumen umzusetzen. Als Marktführer sehen wir uns vielmehr klar in der Verantwortung, Vorreiter einer ausgeglichenen und fairen Preispolitik zu sein. So konnten wir trotz steigender Betriebskosten im europäischen Raum dennoch eine Verbesserung unserer Serviceleistungen für unsere Kunden erzielen." Fast 50 % des Auftragsvolumens der DPDgroup entfällt bereits auf den B2C-Bereich, der 2019 erneut treibende Kraft des Wachstums der Gruppe war. Hier konnte die DPDgroup auch in diesem Jahr ein Wachstum von 9 % im europäischen Raum verzeichnen. Um auch dem B2B-Bereich gleichermaßen gerecht zu werden, setzt die DPDgroup auf ein hybrides B2B-B2C-Netzwerk. Als erstes grenzüberschreitendes Cross-Border-Netzwerk in Europa mit eigenen Niederlassungen in 23 Ländern verzeichnete die DPDgroup besonders starke Umsatzzuwächse in Polen (+18 %) und Frankreich (+5,5 % von DPD France und +6,6 % von Chronopost). Trotz des drohenden Brexits konnte die DPDgroup auch in Großbritannien einen Zuwachs von 5,7 % verzeichnen. Auch der Umsatz für DPD Deutschland stieg trotz eines kostenintensiven Marktumfelds um 4,5 %. Basis des Geschäftserfolgs waren ein europaweit harmonisiertes Netzwerk von mehr als 46.000 Pickup Paketshops, ein straßenbasiertes Cross-Border-Netzwerk sowie Predict, eine Zustellprognose für die Endempfänger in sämtlichen Märkten.

Weitere Informationen:
https://www.dpd.com/de/de/2020/03/03