04.05.2020 1920 schlossen sich der Erfinder Arthur Pitney und der Promoter Walter Bowes zusammen und brachten unter dem Namen ‚Pitney Bowes' die erste Frankiermaschine der Welt auf den Markt - der Anfang einer Erfolgsgeschichte.

2020 feiert Pitney Bowes sein 100. Jubiläum als globales Technologieunternehmen. Als Frankiermaschinenhersteller ist das Unternehmen auch heute noch internationaler Marktführer - wenngleich die internetfähige Frankiermaschine von heute nur sehr bedingt mit dem analogen Stempelgerät des frühen 20. Jahrhunderts vergleichbar ist. Das Unternehmen ist seit seiner Gründung im Wandel und hat sein Angebot ausgeweitet auf die Entwicklung und Herstellung von Hard- und Software im gesamten Prozess des Post- und Paketversands sowie -empfangs. Dazu gehören u.a. Falz- Kuvertier- und Frankierlösungen, Möglichkeiten zur automatisierten Verwaltung von Versandgebühren und Nachverfolgungslösungen. Burkhard Heihoff, Pitney Bowes Geschäftsführer Deutschland, freut sich über das Jubiläum und erklärt: "Erfindungsreichtum prägt unsere Kultur bei Pitney Bowes - dank dieser Eigenschaft feiern wir dieses Jahr unser 100-jähriges Bestehen. Wir freuen uns, dass unsere Kunden und Partner diesen Weg mit uns gehen und versprechen, auch in Zukunft in gewohnter Weise an ihrer Seite zu stehen."

Einen kleiner Rückblick auf die 100jährige Firmengeschichte findet sich unter www.pitneybowes.de/100

Weitere Informationen:
https://www.pitneybowes.com/de