Zum elften Mal hat Trovarit Anwender von ERP-Systemen befragt und die Ergebnisse von knapp 2.000 Unternehmen ausgewertet. Ein klares Fazit zieht Trovarit im Report zur Studie „ERP in der Praxis 2022/2023 - Anwenderzufriedenheit, Nutzen & Perspektiven“: Positiv absetzen können sich die Lösungen mit vorwiegend kleineren ERP-Installationen, insbesondere im Hinblick auf die „Release-Fähigkeit“ und die „Performance“. Auch im Support überzeugen Anbieter wie Planat mit besonderer Reaktionsschnelligkeit und Kompetenz.

Im Rahmen einer strategischen Partnerschaft verbinden die DATEV eG und die PARITY Software GmbH die Lösungen zur Finanzbuchführung des Nürnberger IT-Dienstleisters mit den ERP-Lösungen des Softwarehauses aus Eberdingen. Im Zuge der Kooperation wird sich PARITY auf seine Kernkompetenzen konzentrieren und das bisher angebotene eigene Modul für das Rechnungswesen einstellen. Seinen Anwendern empfiehlt der ERP-Spezialist dafür künftig die DATEV-Software.

Die neue Version der Unternehmenssoftware abas ERP 21 legt den Schwerpunkt auf Unterstützung für belastete Lieferketten und baut die Prozesssicherheit entlang der Produktlebenszyklen sowie der kennzahlenbasierten Unternehmenssteuerung und die Individualisierbarkeit weiter aus.

SPS und Caya haben eine Partnerschaft bekanntgegeben. Durch die Zusammenarbeit zwischen der führenden Outsourcing-Anbieterin für Business Process-Lösungen und dem Tech-Startup im Dokumentenmanagement können nun Kundenbedürfnisse, von DAX-Konzernen bis hin zu Selbstständigen, abgedeckt werden. Mit vereinten Kompetenzen bieten die Unternehmen ein für Kunden attraktives Gesamtpaket an, die in Zeiten von Homeoffice oder hybriden Arbeitskonzepten immer höhere Anforderungen an das Dokumentenmanagement stellen.

Kyocera Document Solutions bietet Unternehmen mit Kyocera Scan Services - Aktenarchivierung ab sofort zuverlässige und hochwertige Dienste für die Digitalisierung von Archivakten. Mit dem über Fachhandelspartner von Kyocera erhältlichen Angebot können Informationen schnell und unkompliziert digital verfügbar und nutzbar gemacht werden.

Laut einer von Epson in Kooperation mit dem Unternehmen Coleman Parkes Research initiierten Umfrage sagen knapp zwei Drittel (60 Prozent) der Befragten des öffentlichen Sektors Deutschlands, dass in den letzten zwölf Monaten Dokumente aufgrund suboptimaler Prozesse nicht immer zufriedenstellend verarbeitet wurden. Dies führe, so die Teilnehmer*innen, zu ineffizienten Prozessen und im schlimmsten Fall zu Datenverlusten.

Ab sofort ist ein neues Rolling Release des Dokumenten-Management-Systems (DMS) ecoDMS verfügbar. Die aktuelle Version punktet vor allem bei der Bearbeitung archivierter PDF-Dateien. So können Anwender mit dem integrierten PDF-Editor Textpassagen innerhalb eines Dokumentes in unterschiedlichen Farben markieren. Ebenso ist nunmehr das Schwärzen von Passagen in PDF-Dateien möglich sowie das Bearbeiten von Annotationen wie digitalen Stempeln.

callas software, ein Anbieter automatisierter PDF-Qualitätssicherungs- und -Archivierungslösungen, hat ein umfangreiches Update seiner pdfaPilot-Produktline veröffentlicht. Die neue Version bietet zahlreiche Verbesserungen, sowohl in Bezug auf die Funktionalität als auch auf die Verarbeitungsgeschwindigkeit. So unterstützt pdfaPilot v12 die aktuellen Rechnungsstandards Factur-X, ZUGFeRD 2.2 und XRechnung.

Der Einsatz von Dokumentenscannern im Büroalltag kann sehr vielfältig sein: Formular-Stapel, Zeitungs- oder Buchartikel sowie Post- oder Visitenkarte können zu den Unterlagen, die digitalisiert werden sollen, gehören. Mit der neuen GF-Serie, zu der die Modelle AD345GF, AD345GFN und AD345GFWN gehören, präsentiert das Unternehmen Avision eine Kombination aus 100-seitigem ADF-Dokumenten-Einzugsscanner und DIN A4 Flachbettscanner.

Das Geschäft im produzierenden Mittelstand steht unter wachsendem Druck durch die weltweite Entwicklung - dominiert von Krieg, Inflation, steigenden Energie- und Rohstoffkosten. 33 Prozent der im Rahmen der Studie „ERP Herausforderungen 2022“ Befragten vermelden einen sehr deutlichen Einfluss der Krisen auf die Lieferkette, 25 Prozent leiden deutlich. Fast 60 Prozent der Unternehmen haben daher große Probleme, Projekte zu kalkulieren.

Mit eIDAS 2.0 startet die Europäische Union einen neuen Versuch, seinen Bürgern eine digitale „Brieftasche“ zur Verfügung zu stellen. Mario Voge, Lead Strategic Growth Manager bei Swisscom Trust Services, erläutert, welche Vorteile eine solche ID-Wallet den Nutzern bietet und in welchen Bereichen sie sich sinnvoll einsetzen lässt.

Die Binect AG geht die nächsten Schritte bei der Umsetzung ihrer Plattformstrategie. Die vereinbarte Zusammenarbeit der Tochtergesellschaft Binect GmbH mit dem ECM-Hersteller windream und dem Input Management Spezialisten One Click Solutions schafft weitere wichtige Grundlagen für die künftigen Leistungsangebote im Bereich des digitalen Posteingangs und der digitalen Belegverarbeitung unter der Marke Binect. Die zwei neuen Kooperationen tragen perfekt zur angestrebten Entwicklung digitaler Bausteine für eine einfache und sichere Dokumentenlogistik bei.